Anlegen & Sparen
Börse
Kredit & Finanzierung
Vorsorge
Zahlungsverkehr
Wohnen
Steuern
Arbeit & Soziales
Auto
Sonstige
Einstellungen
Zinsrechner
einmalige Geldanlage
Zuwachssparen
steigende Zinssätze
Sparrechner
regelmäßig anlegen
Bonussparen
Sparplan mit Bonusprämie
Zinseszinstabelle
Guthabenentwicklung
Fondsrechner
Fondssparen
Aktienrechner
Geldanlage in Aktien
Bond- / Anleiherechner
Anleihen, Renten, Bonds
Tradingrechner
Leben als Daytrader
Gewinn-Verlust
Ausgleichsrechner
Jahres-/Gesamtrendite
Gewinn- und Verlustraten
Kreditrechner
für Annuitätendarlehen
Tilgungsrechner
für Tilgungsdarlehen
Hypothekenrechner
Hypothekendarlehen
Darlehensrechner
taggenaue Berechnung
Tilgungsaussetzung
Darlehen mit Geldanlage
Leasingrechner
Auto-Leasing
Autofinanzierung
Barrabatt oder Händlerkredit
Mietrechner
Wohnungsmiete
Sparbuch-Rechner
unregelmäßige Einzahlung
Tagesgeldrechner
Zinsen für Tagesgeld
Festgeldrechner
monatsweise anlegen
Girorechner
Konto nachbilden
Dispo-Rechner
Dispozinsen für Dispokredit
Renditerechner
Renditeberechnung
Unterjährige Verzinsung
Effektivzinsrechner
Entnahmeplan
Rente aus Kapitalvermögen
Vorsorgerechner
Sparplan mit Entnahmeplan
Immobilienrechner
Was darf das Haus kosten?
Kaufen oder Mieten?
Günstiger wohnen
Immobilien-
Kapitalanlage-Rendite
Verzugszinsrechner
Verzugszinsen
Zinstagerechner
Zinsmethoden
Inflationsrechner
Kaufkraftverlust
Bargeldrechner
Münzzähler
Taschenrechner
Grundrechenarten
Prozentrechner
Prozentrechnung
Rabattrechner
Rabatte berechnen
Skontorechner
Lohnt sich Skonto?
Dreisatzrechner
Dreisatz berechnen
Spritrechner
Benzinverbrauch
Autokosten-Rechner
Kfz-Kosten vergleichen
Lebensversicherung
Renditerechner
Rentenversicherung
Renditerechner
Einkommensteuer
Steuerrechner 2020 & früher
Einkommensteuer
im Jahresvergleich
Einkommensteuer
Tabelle nach Einkommen
Gehaltsrechner 2020
Nettolohn berechnen
Stundenlohnrechner
Stundenlohn berechnen
Bausparrechner
Bausparvertrag berechnen
Abgeltungssteuer
auf Kapitalerträge
Mehrwertsteuer
Umsatzsteuer berechnen
Grunderwerbsteuer
Grundstückskauf
Grundsteuer-Rechner
Steuer aufs Grundstück
Gewerbesteuer
auf Gewerbeertrag
AfA-Rechner
Abschreibung berechnen
Kraftfahrzeugsteuer
Kfz-Steuer berechnen
Bankleitzahlen
Bank- und BLZ- / BIC-Suche
Vorschusszinsen
Guthaben vorzeitig abheben
Währungsrechner
Währungen umrechnen
Elterngeld-Rechner
Entgeltersatz
Statistik-Rechner
Summe, Durchschnitt & Co.
Zufallsgenerator
Zufallszahlen generieren
Haushaltsrechner
Einkünfte und Ausgaben
Stromrechner
Stromkosten berechnen
Handy-Tarifrechner
Mobilfunk-Kosten
Versicherungsrechner
für Sachversicherungen


Bargeldloser Zahlungsverkehr mit dem Girokonto

Glossar rund um das Girokonto

Rund um das Girokonto ranken sich eine ganze Reihe blumiger Abkürzungen und Fachbegriffe, deren Bedeutung zunächst oft Rätsel aufgibt. Das folgende Glossar soll Ihnen helfen, sich in diesem Wörterdschungel zu orientieren.

BIC – Abkürzung für Business Identifier Code (Bankkennzeichen). Acht- bis elfstelliger Code, der im internationalen Zahlungsverkehr die Bankleitzahl ersetzt. Findet sich auf Kontoauszügen und in den Online-Portalen der Banken.


Dispo – Abkürzung für Dispositionskredit. Ein Kreditrahmen, der auf dem Girokonto eingeräumt werden kann. Einmal eingeräumt ist der Dispo für den Kunden jederzeit verfügbar, wird aber mit hohen Zinsen belastet.

IBAN – Abkürzung für International Bank Account Number (Internationale Bankkontonummer). Besteht in Deutschland im Wesentlichen aus einer Länderkennung (DE) gefolgt von zwei Prüfziffern, der Bankleitzahl und der Kontonummer, die hintereinander geschrieben werden. Ersetzt bislang die Kontonummer im internationalen Zahlungsverkehr, soll aber spätestens ab 2016 auch bei Zahlungen im Inland Pflicht werden. Findet sich wie der BIC auf Kontoauszügen und in den Online-Portalen der Banken.

Inkasso – Italienisch für "Einzug". Gemeint ist der Einzug einer Forderung in Form von Geld. Inkassounternehmen sind Unternehmen, die gewerbsmäßig Geld von Schuldnern eintreiben.

Kontokorrent – Vom italienischen conto corrente für "laufendes Konto" oder "laufende Berechnung". Das Girokonto ist ein so genanntes Kontokorrent-Konto, also ein Konto, auf dem alle ein- und ausgehenden Zahlungen laufend zu einem aktuellen Kontostand verrechnet werden.

P-Konto – Abkürzung für Pfändungsschutzkonto. Sonderform des Girokontos, bei dem ein Grundguthaben vor Pfändung geschützt ist. Jedes Girokonto kann in ein P-Konto umgewandelt werden.

Phishing – Form des Internet-Trickbetruges. Mithilfe täuschend echt aussehender, tatsächlich aber gefälschter E-Mails oder Internetseiten werden Kunden zur Herausgabe Ihrer Online-Banking-Zugangsdaten überlistet. Dahinter sitzen Betrüger, die fremde Girokonten plündern wollen.

PIN – Abkürzung für Persönliche Identifikationsnummer. Geheimzahl, die in Verbindung mit EC-Karte oder Kreditkarte am Geldautomaten oder Kassenterminal eingegeben werden muss und sicherstellt, dass nur der rechtmäßige Besitzer Zugang zu seinem Girokonto erhält. Häufig wird auch das Passwort, mit dem man sich zum Online-Banking anmeldet, als PIN bezeichnet.

Saldo – Italienisch für "Abgleich", andere Bezeichnung für den Kontostand.

Schufa – Abkürzung für die Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung. Ein Privatunternehmen, das anderen Unternehmen Auskünfte über Zahlungsfähigkeit und Kreditwürdigkeit von Privatpersonen gibt. Sammelt zu diesem Zweck entsprechende Daten.

SEPA – Abkürzung für Singe Euro Payments Area (Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum). Bankenprojekt innerhalb der EU mit dem Ziel, den bargeldlosen Zahlungsverkehr in der Währung Euro in ganz Europa einheitlich zu gestalten. Betrifft auch die Kosten: Überweisungen und Lastschriften in ein beliebiges SEPA-Land kosten nicht mehr als eine Inlandsüberweisung. Derzeit gehören etwa 70 Prozent der europäischen Länder zur SEPA.

SWIFT – Abkürzung für Society for Worldwide Interbank Financial Telecommunication. Belgische Bankgenossenschaft, die den internationen Zahlungsverkehr zwischen Banken aus aller Welt abwickelt. Weist den Banken auch die internationalen Bankkennzeichen (BIC) zu, die deshalb auch SWIFT-Codes genannt werden.

TAN – Abkürzung für Transaktionsnummer. Einmalpasswort, das beim Online-Banking verwendet wird, um Zahlungsvorgänge zu autorisieren. Eine TAN gilt aus Sicherheitsgründen jeweils nur für einen einzigen Vorgang. Die TAN bekommt man von der Bank zugewiesen, beispielsweise per SMS aufs Handy.

Valuta – vom italienischen valutare, für "werten". Bezeichnet die Wertstellung einer Zahlung auf dem Girokonto. Auf dem Kontoauszug ist das Valuta-Datum der Tag, an dem eine Zahlung geldmäßig auf dem Girokonto eingeht oder vom Girokonto abgezogen wird. Es zeigt den tatsächlichen Kontostand an, über den der Inhaber verfügen kann. Davon abweichen kann das Buchungs-Datum, das den Tag angibt, an dem die Zahlung im Computersystem bearbeitet wird.

Lesen Sie weiter: Girokonto eröffnen


Dieser Artikel ist folgenden thematischen Stichworten zugeordnet:
Zahlungsverkehr - Girokonto - Einkommen - Konsum - Kredit