Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieses Internetangebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen
Datenschutz-Einstellungen
OK
Anlegen & Sparen
Börse
Kredit & Finanzierung
Vorsorge
Zahlungsverkehr
Wohnen
Steuern
Arbeit & Soziales
Auto
Sonstige
Einstellungen
Zinsrechner
einmalige Geldanlage
Zuwachssparen
steigende Zinssätze
Sparrechner
regelmäßig anlegen
Bonussparen
Sparplan mit Bonusprämie
Zinseszinstabelle
Guthabenentwicklung
Fondsrechner
Fondssparen
Aktienrechner
Geldanlage in Aktien
Bond- / Anleiherechner
Anleihen, Renten, Bonds
Tradingrechner
Leben als Daytrader
Gewinn-Verlust
Ausgleichsrechner
Jahres-/Gesamtrendite
Gewinn- und Verlustraten
Kreditrechner
für Annuitätendarlehen
Tilgungsrechner
für Tilgungsdarlehen
Hypothekenrechner
Hypothekendarlehen
Darlehensrechner
taggenaue Berechnung
Tilgungsaussetzung
Darlehen mit Geldanlage
Leasingrechner
Auto-Leasing
Autofinanzierung
Barrabatt oder Händlerkredit
Mietrechner
Wohnungsmiete
Sparbuch-Rechner
unregelmäßige Einzahlung
Tagesgeldrechner
Zinsen für Tagesgeld
Festgeldrechner
monatsweise anlegen
Girorechner
Konto nachbilden
Dispo-Rechner
Dispozinsen für Dispokredit
Renditerechner
Renditeberechnung
Unterjährige Verzinsung
Effektivzinsrechner
Entnahmeplan
Rente aus Kapitalvermögen
Vorsorgerechner
Sparplan mit Entnahmeplan
Immobilienrechner
Was darf das Haus kosten?
Kaufen oder Mieten?
Günstiger wohnen
Immobilien-
Kapitalanlage-Rendite
Verzugszinsrechner
Verzugszinsen
Zinstagerechner
Zinsmethoden
Inflationsrechner
Kaufkraftverlust
Bargeldrechner
Münzzähler
Taschenrechner
Grundrechenarten
Prozentrechner
Prozentrechnung
Rabattrechner
Rabatte berechnen
Skontorechner
Lohnt sich Skonto?
Dreisatzrechner
Dreisatz berechnen
Spritrechner
Benzinverbrauch
Autokosten-Rechner
Kfz-Kosten vergleichen
Lebensversicherung
Renditerechner
Rentenversicherung
Renditerechner
Einkommensteuer
Steuerrechner 2019 & früher
Einkommensteuer
im Jahresvergleich
Einkommensteuer
Tabelle nach Einkommen
Gehaltsrechner 2019
Nettolohn berechnen
Stundenlohnrechner
Stundenlohn berechnen
Bausparrechner
Bausparvertrag berechnen
Abgeltungssteuer
auf Kapitalerträge
Mehrwertsteuer
Umsatzsteuer berechnen
Grunderwerbsteuer
Grundstückskauf
Grundsteuer-Rechner
Steuer aufs Grundstück
Gewerbesteuer
auf Gewerbeertrag
AfA-Rechner
Abschreibung berechnen
Kraftfahrzeugsteuer
Kfz-Steuer berechnen
Bankleitzahlen
Bank- und BLZ- / BIC-Suche
Vorschusszinsen
Guthaben vorzeitig abheben
Währungsrechner
Währungen umrechnen
Elterngeld-Rechner
Entgeltersatz
Statistik-Rechner
Summe, Durchschnitt & Co.
Zufallsgenerator
Zufallszahlen generieren
Haushaltsrechner
Einkünfte und Ausgaben
Stromrechner
Stromkosten berechnen
Handy-Tarifrechner
Mobilfunk-Kosten
Versicherungsrechner
für Sachversicherungen


Kurzanleitung

Rechner zur Grundsteuer

Der Grundsteuer-Rechner berechnet die für ein Grundstück anfallende jährliche Grundsteuer (GrSt) anhand von Einheitswert, Grundstücksart, Grundsteuermesszahl und Hebesatz der Gemeinde.

Kenndaten
 [weiße Felder ausfüllen]
?
Einheitswert:
Euro
?
Grundstücksart:
(alte Bundesländer)
Land- und Forstwirtschaft
Einfamilienhaus
Zweifamilienhaus
sonstige Grundstücke,
inkl. Einfamilienhaus in Wohnungs-/Teilerbbaurecht
?
Hebesatz der Gemeinde:
%
Datenschutzhinweis: Mit Klick auf Berechnen werden Ihre Eingabedaten über eine sichere HTTPS-Verbindung an unseren Server übermittelt und das Berechnungsergebnis zurück an Ihren Webbrowser gesendet. Die Daten werden dabei nicht gespeichert.
Permanentlink zu dieser Berechnung erstellen
PDF-Dokument erstellen
Ergebnis
?
Einheitswert:
20.000,00
Euro
?
* Grundsteuer-Messzahl
(bis 38.346,89 Euro Einheitswert):
2,60
* Grundsteuer-Messzahl
(für Anteil über 38.346,89 Euro Einheitswert):
3,50
?
= Steuermessbetrag:
52,00
Euro
?
* Hebesatz der Gemeinde:
400
%
?
= Jährliche Grundsteuer:
208,00
Euro
?
Vierteljährlicher Zahlbetrag:
52,00
Euro (gerundet)

Mit dem Grundsteuer-Rechner berechnen Sie anhand von Einheitswert, Grundstücksart, Grundsteuermesszahl und Hebesatz der Gemeinde die für das Eigentum an einem Grundstück anfallende Grundsteuer (GrSt).

Obgleich man zwischen der Grundsteuer A (für "agrarisch", Grundstücke der Land- und Forstwirtschaft) und der Grundsteuer B (für "baulich", bebaute oder bebaubare Grundstücke und Gebäude) unterscheidet, ist die Berechnung ausgehend vom Einheitswert für beide Grundsteuerarten identisch, so dass sich der Grundsteuer-Rechner auch für beide eignet.

Die Höhe der Grundsteuer wird von den Gemeinden über den Hebesatz festgelegt und von diesen vereinnahmt. Der Besteuerung unterliegen praktisch alle Grundstücke, wobei je nach Grundstück und Bebauung unterschiedliche Grundsteuer-Messzahlen gelten. Diese liegen in den alten Bundesländer zwischen 2,6 ‰ und 6,0 ‰. Für die neuen Bundesländer sowie für Altbauten mit Fertigstellung bis 31. März 1924 gelten abweichende Regelungen.

Zur Berechnung der Grundsteuer wird zunächst der per Einheitswertbescheid des Finanzamts festgesetzte Einheitswert mit der Grundsteuer-Messzahl multipliziert, um den Steuermessbetrag zu erhalten. Der ermittelte Steuermessbetrag bildet wiederum die Grundlage, auf die der Hebesatz der jeweiligen Gemeinde angewandt wird, um die tatsächliche Höhe der jährlichen Grundsteuer zu berechnen.

Da die Grundsteuer in der Regel vierteljährlich zu entrichten ist, weist der Grundsteuer-Rechner auch den sich ergebenden vierteljährlichen Zahlbetrag aus.

Das Bundesverfassungsgericht hat die aktuelle Regelung bezüglich des Einheitswerts als Berechnungsgrundlage für verfassungswidrig erklärt, so dass bis Ende 2019 eine verfassungskonforme Neuregelung zur Berechnung der Grundsteuer ausgearbeitet werden soll. Bis diese jedoch tatsächlich umgesetzt wird, könnte es bis zum Jahre 2025 dauern, so dass voraussichtlich noch bis 2024 weiterhin das alte Verfahren angewandt werden wird.

TIPP
Mit dem Grunderwerbsteuer-Rechner berechnen Sie die beim Kauf eines Grundstücks anfallende Grunderwerbsteuer.