Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieses Internetangebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen
Datenschutz-Einstellungen
OK
Anlegen & Sparen
Börse
Kredit & Finanzierung
Vorsorge
Zahlungsverkehr
Wohnen
Steuern
Arbeit & Soziales
Auto
Sonstige
Einstellungen
Zinsrechner
einmalige Geldanlage
Zuwachssparen
steigende Zinssätze
Sparrechner
regelmäßig anlegen
Bonussparen
Sparplan mit Bonusprämie
Zinseszinstabelle
Guthabenentwicklung
Fondsrechner
Fondssparen
Aktienrechner
Geldanlage in Aktien
Bond- / Anleiherechner
Anleihen, Renten, Bonds
Tradingrechner
Leben als Daytrader
Gewinn-Verlust
Ausgleichsrechner
Jahres-/Gesamtrendite
Gewinn- und Verlustraten
Kreditrechner
für Annuitätendarlehen
Tilgungsrechner
für Tilgungsdarlehen
Hypothekenrechner
Hypothekendarlehen
Darlehensrechner
taggenaue Berechnung
Tilgungsaussetzung
Darlehen mit Geldanlage
Leasingrechner
Auto-Leasing
Autofinanzierung
Barrabatt oder Händlerkredit
Mietrechner
Wohnungsmiete
Sparbuch-Rechner
unregelmäßige Einzahlung
Tagesgeldrechner
Zinsen für Tagesgeld
Festgeldrechner
monatsweise anlegen
Girorechner
Konto nachbilden
Dispo-Rechner
Dispozinsen für Dispokredit
Renditerechner
Renditeberechnung
Unterjährige Verzinsung
Effektivzinsrechner
Entnahmeplan
Rente aus Kapitalvermögen
Vorsorgerechner
Sparplan mit Entnahmeplan
Immobilienrechner
Was darf das Haus kosten?
Kaufen oder Mieten?
Günstiger wohnen
Immobilien-
Kapitalanlage-Rendite
Verzugszinsrechner
Verzugszinsen
Zinstagerechner
Zinsmethoden
Inflationsrechner
Kaufkraftverlust
Bargeldrechner
Münzzähler
Taschenrechner
Grundrechenarten
Prozentrechner
Prozentrechnung
Rabattrechner
Rabatte berechnen
Skontorechner
Lohnt sich Skonto?
Dreisatzrechner
Dreisatz berechnen
Spritrechner
Benzinverbrauch
Autokosten-Rechner
Kfz-Kosten vergleichen
Lebensversicherung
Renditerechner
Rentenversicherung
Renditerechner
Einkommensteuer
Steuerrechner 2019 & früher
Einkommensteuer
im Jahresvergleich
Einkommensteuer
Tabelle nach Einkommen
Gehaltsrechner 2019
Nettolohn berechnen
Stundenlohnrechner
Stundenlohn berechnen
Bausparrechner
Bausparvertrag berechnen
Abgeltungssteuer
auf Kapitalerträge
Mehrwertsteuer
Umsatzsteuer berechnen
Grunderwerbsteuer
Grundstückskauf
Grundsteuer-Rechner
Steuer aufs Grundstück
Gewerbesteuer
auf Gewerbeertrag
AfA-Rechner
Abschreibung berechnen
Kraftfahrzeugsteuer
Kfz-Steuer berechnen
Bankleitzahlen
Bank- und BLZ- / BIC-Suche
Vorschusszinsen
Guthaben vorzeitig abheben
Währungsrechner
Währungen umrechnen
Elterngeld-Rechner
Entgeltersatz
Statistik-Rechner
Summe, Durchschnitt & Co.
Zufallsgenerator
Zufallszahlen generieren
Haushaltsrechner
Einkünfte und Ausgaben
Stromrechner
Stromkosten berechnen
Handy-Tarifrechner
Mobilfunk-Kosten
Versicherungsrechner
für Sachversicherungen


Kapital richtig anlegen

Per Bausparvertrag zum Traum vom eigenen Haus

ONLINE-FINANZRECHNER
Bausparrechner

Bausparrechner

Mit dem Rechner zum Bausparen berechnen Sie einen Bausparvertrag mit Ansparphase inkl. staatlicher Förderung durch Wohnungsbauprämie und Arbeitnehmersparzulage sowie Tilgungsphase. Berechnen Sie, ob Bausparen für Sie attraktiv ist.

Bausparrechner


Sparrechner für regelmäßige Sparraten

Sparrechner für regelmäßige Sparraten

Der Sparrechner ermittelt für Banksparpläne wahlweise Endkapital, Sparrate, Dynamik, Zinssatz, Laufzeit oder Anfangskapital bei wählbaren Intervallen für Einzahlung und Zinsgutschrift. Der Rechner legt eine unterjährig lineare Verzinsung zu Grunde.

Sparrechner


Hypothekenrechner für Hypothekendarlehen

Hypothekenrechner für Hypothekendarlehen

Der Hypothekenrechner eignet sich für komplexere Berechnungen zu Hypothekendarlehen (Annuitätendarlehen) und erstellt einen detaillierten Tilgungsplan, auch unter Berücksichtigung von Sondertilgungen und optionaler Anschlussfinanzierung.

Hypothekenrechner


Immobilienrechner zum Hauskauf

Immobilienrechner zum Hauskauf

Wohneigentum ist für viele die beste Altersvorsorge. Der Immobilienrechner berechnet, was Ihre Immobilie kosten darf.

Immobilienrechner


Ein Bausparvertrag gibt künftigen Häuslebauern die Möglichkeit, Kapital für die eigenen vier Wände anzusammeln und sich gleichzeitig ein zinsgünstiges Darlehen zu sichern.

Entsprechend ist Bausparen etwas für Anleger, die planen, sich in einigen Jahren Wohneigentum zu kaufen, zu bauen, oder schon bestehendes Wohneigentum aus- oder umzubauen. Auch wenn moderne Bausparverträge recht komplex sind, ist das Prinzip einfach: Sie schließen einen Bausparvertrag bei einer Bausparkasse ab. Darin peilen Sie eine bestimmte Bausparsumme an, beispielsweise 50.000 Euro.


In der Ansparphase sparen Sie nun 40 bis 50 Prozent der Bausparsumme selbst an. In der Regel in monatlichen Raten, es sind aber auch Sonderzahlungen möglich. Auf Ihr Guthaben zahlt Ihnen die Bausparkasse Zinsen. Anschließend erfolgt die Zuteilung: Die Bausparkasse stellt Ihnen die restlichen 50 bis 60 Prozent der Bausparsumme als zinsgünstiges Darlehen bereit. Darauf folgt die Tilgungsphase, während derer Sie das Darlehen, wiederum in Monatraten, zurück zahlen.

Alle Details wie Bausparsumme, Zinsen und Monatsraten werden gleich zu Beginn des Bausparens im Bausparvertrag festgelegt und gelten dann sicher über die gesamte Laufzeit, die samt Anspar- und Tilgungsphase 20 Jahre und mehr betragen kann. Das hat Vor- und Nachteile.

Sicherheit auf sehr lange Zeit

Ein Bausparvertrag bietet langfristige Sicherheit. Die Anlegergelder sind umfassend abgesichert, die Bausparkassen dürfen überschüssiges Kapital nur konservativ anlegen. Das macht Bausparen gerade in Zeiten der Eurokrise beliebt.

Zwar sind die Guthabenzinsen in der Ansparphase recht niedrig, dafür ist später auch das Darlehen sehr zinsgünstig. Ab einer gewissen Sparzeit erhalten Sie außerdem meist Bonuszinsen als Treuebonus. Besonders für Berufseinsteiger und Geringverdiener interessant: Innerhalb gewisser Einkommensgrenzen wird Bausparen zusätzlich mit der Arbeitnehmersparzulage und der Wohnungsbauprämie staatlich gefördert.

Trotz der langen Laufzeiten bleiben Sie mit einem Bausparvertrag relativ flexibel. Sie können die Bausparsumme nachträglich noch erhöhen oder senken. Ihr Erspartes ist bei Bedarf schnell verfügbar, denn Bausparverträge können in der Ansparphase sowohl beliehen als auch binnen dreimonatiger Frist gekündigt werden. Bei einer Kündigung entfällt allerdings Ihr Darlehensanspruch, und die Wohnungsbauprämie muss zurück erstattet werden.

Auch eine Ruhendstellung ist in der Ansparphase möglich. Ebenso nach deren Ende, falls Sie das Darlehen noch nicht gleich brauchen. Der Vorteil: Ihr Geld liegt sicher parat. Mehr wird es dabei allerdings nicht mehr.

Womit wir bei den Nachteilen der Bausparverträge wären, auf die wir im folgenden Artikel eingehen.

Lesen Sie weiter: Bausparen – sicher, aber nicht ganz billig


Dieser Artikel ist folgenden thematischen Stichworten zugeordnet:
Geldanlage - Sparen - Tagesgeld - Festgeld - Zinseszins - Rendite - Vorsorge - Steuer