Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieses Internetangebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.  Weitere Informationen  Datenschutz-Einstellungen
Cookie-Einstellungen
Essentielle Cookies (z.B. für Warenkorb-Funktion)

Allen zustimmmen  Speichern
OK
Anlegen & Sparen
Börse
Kredit & Finanzierung
Vorsorge
Zahlungsverkehr
Wohnen
Steuern
Arbeit & Soziales
Auto
Sonstige
Einstellungen
Zinsrechner
einmalige Geldanlage
Zuwachssparen
steigende Zinssätze
Sparrechner
regelmäßig anlegen
Bonussparen
Sparplan mit Bonusprämie
Zinseszinstabelle
Guthabenentwicklung
Fondsrechner
Fondssparen
Aktienrechner
Geldanlage in Aktien
Bond- / Anleiherechner
Anleihen, Renten, Bonds
Tradingrechner
Leben als Daytrader
Gewinn-Verlust
Ausgleichsrechner
Jahres-/Gesamtrendite
Gewinn- und Verlustraten
Kreditrechner
für Annuitätendarlehen
Tilgungsrechner
für Tilgungsdarlehen
Hypothekenrechner
Hypothekendarlehen
Darlehensrechner
taggenaue Berechnung
Tilgungsaussetzung
Darlehen mit Geldanlage
Leasingrechner
Auto-Leasing
Autofinanzierung
Barrabatt oder Händlerkredit
Mietrechner
Wohnungsmiete
Sparbuch-Rechner
unregelmäßige Einzahlung
Tagesgeldrechner
Zinsen für Tagesgeld
Festgeldrechner
monatsweise anlegen
Girorechner
Konto nachbilden
Dispo-Rechner
Dispozinsen für Dispokredit
Renditerechner
Renditeberechnung
Unterjährige Verzinsung
Effektivzinsrechner
Entnahmeplan
Rente aus Kapitalvermögen
Vorsorgerechner
Sparplan mit Entnahmeplan
Immobilienrechner
Was darf das Haus kosten?
Kaufen oder Mieten?
Günstiger wohnen
Immobilien-
Kapitalanlage-Rendite
Verzugszinsrechner
Verzugszinsen
Zinstagerechner
Zinsmethoden
Inflationsrechner
Kaufkraftverlust
Bargeldrechner
Münzzähler
Taschenrechner
Grundrechenarten
Prozentrechner
Prozentrechnung
Rabattrechner
Rabatte berechnen
Skontorechner
Lohnt sich Skonto?
Dreisatzrechner
Dreisatz berechnen
Spritrechner
Benzinverbrauch
Autokosten-Rechner
Kfz-Kosten vergleichen
Lebensversicherung
Renditerechner
Rentenversicherung
Renditerechner
Einkommensteuer
Steuerrechner 2020 & früher
Einkommensteuer
im Jahresvergleich
Einkommensteuer
Tabelle nach Einkommen
Gehaltsrechner 2020
Nettolohn berechnen
Stundenlohnrechner
Stundenlohn berechnen
Bausparrechner
Bausparvertrag berechnen
Abgeltungssteuer
auf Kapitalerträge
Mehrwertsteuer
Umsatzsteuer berechnen
Grunderwerbsteuer
Grundstückskauf
Grundsteuer-Rechner
Steuer aufs Grundstück
Gewerbesteuer
auf Gewerbeertrag
AfA-Rechner
Abschreibung berechnen
Kraftfahrzeugsteuer
Kfz-Steuer berechnen
Bankleitzahlen
Bank- und BLZ- / BIC-Suche
Vorschusszinsen
Guthaben vorzeitig abheben
Währungsrechner
Währungen umrechnen
Elterngeld-Rechner
Entgeltersatz
Statistik-Rechner
Summe, Durchschnitt & Co.
Zufallsgenerator
Zufallszahlen generieren
Haushaltsrechner
Einkünfte und Ausgaben
Stromrechner
Stromkosten berechnen
Handy-Tarifrechner
Mobilfunk-Kosten
Versicherungsrechner
für Sachversicherungen


Geliehenes Geld – Kredite und Darlehen

Bauspardarlehen

Bauspardarlehen bieten besonders günstige Zinsen und sind ein Klassiker zur Eigenheimfinanzierung. Vorher muss allerdings kräftig gespart werden.

Bauspardarlehen sind Teil eines Bausparvertrags, den man bei einer Bausparkasse abschließen kann. Bausparverträge bestehen aus einem Sparplan und dem besagten Bauspardarlehen. Sie sind zweckgebunden und dienen vorwiegend dem Bau oder Kauf von Wohneigentum, können aber auch für Renovierungen, den Kauf von Bauland (für Wohnzwecke) oder die Tilgung anderer Darlehen verwendet werden, die zu diesem Zweck schon aufgenommen wurden.


Das funktioniert wie folgt: Im Rahmen des Bausparvertrages wird eine Bausparsumme vereinbart, die für das Eigenheim zur Verfügung stehen soll.

Ansparphase, Zuteilung und Tilgungsphase

In der Ansparphase wird zunächst per Sparplan mit regelmäßigen Sparraten ein Eigenanteil von ca. 40 Prozent der Bausparsumme angespart. Die Bausparkasse zahlt dafür Guthabenzinsen, wenngleich der Zinssatz meist nicht allzu hoch ist. Je nach Einkommen können Bausparer zusätzlich staatliche Zuschüsse in Form von Wohnungsbauprämie und Arbeitnehmersparzulage erhalten.

Ist der Eigenanteil angespart, erfolgt die Zuteilung des Bauspardarlehens in Höhe der übrigen ca. 60 Prozent der vereinbarten Bausparsumme – und natürlich die Auszahlung des Eigenanteils, wodurch über die volle Bausparsumme verfügt werden kann.

In der anschließenden Tilgungsphase wird das Bauspardarlehen wieder zurück gezahlt. Die Rückzahlung erfolgt in gleichmäßigen Monatsraten, und über die gesamte Laufzeit gilt ein (meist recht günstiger) Festzins – also ein typisches Annuitätendarlehen. In der Form eines Hypothekendarlehens, denn üblicherweise werden Bauspardarlehen mit einer Hypothek bzw. Grundschuld auf die finanzierte Immobilie besichert. Als weitere Sicherheit dient meist eine Lebensversicherung. Sie begleicht im Todesfall die noch offene Restschuld, sodass das Eigenheim erhalten bleibt, was gerade für Familien sehr wichtig ist.

Sicher und flexibel, aber nicht immer rentabel

Alle Details des Bausparvertrages werden beim Vertragsschluss festgelegt, einschließlich der Zinsen für Sparplan und Bauspardarlehen. Gerade in Niedrigzinsphasen kann man sich so günstige Darlehen für später sichern. Allerdings muss man dafür auch entsprechend niedrige Guthabenzinsen in Kauf nehmen.

Da Bausparverträge oft lange Laufzeiten haben, können Bausparer Einzelheiten ihres Vertrags noch nachträglich anpassen: Die Bausparsumme lässt sich erhöhen oder senken, der Vertrag kann ruhend gestellt oder beliehen werden, und sollte man sich anders entscheiden, kann man auch auf das Bauspardarlehen verzichten und nur das Sparguthaben verwenden.

Bauspardarlehen sind damit relativ flexibel, fordern aber auch Flexibilität vom Darlehensnehmer: Denn der Zeitpunkt der Zuteilung des Bauspardarlehens lässt sich nicht genau vorhersagen. Vom Erreichen des Sparziels bis zur tatsächlichen Zuteilung können Monate vergehen. Ist der Bauherr termingebunden, kann damit eine Zwischenfinanzierung erforderlich werden. Zudem sind Bauspardarlehen nicht zwangsläufig die günstigsten Darlehen. Bei niedrigem Marktzins können reguläre Bankdarlehen günstigere Konditionen bieten, als man sie vor Jahren für ein Bauspardarlehen vereinbart hat. Und reguläre Banksparpläne liefern ohnehin oft bessere Zinsen als Bausparpläne.

Planen Sie ein Eigenheim, lohnt es sich daher, verschiedene Angebote durchzurechnen und auch Bausparangebote mit anderen Sparplänen und separaten Baudarlehen zu vergleichen. Unsere kostenlosen Finanzrechner helfen dabei:

Mit dem Bausparrechner lassen sich Bausparpläne samt Bauspardarlehen einschließlich staatlicher Förderung durchkalkulieren. Schweben Ihnen eher separate Abschlüsse vor, helfen Ihnen der Sparrechner für Banksparpläne und der Hypothekenrechner für Baudarlehen weiter. Beide Darlehensrechner zeigen detaillierte Zahlungs- bzw. Tilgungspläne.

Lesen Sie weiter: Zwischenfinanzierung


Dieser Artikel ist folgenden thematischen Stichworten zugeordnet:
Kredit - Darlehen - Finanzierung - Effektivzins