Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieses Internetangebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.  Weitere Informationen  Datenschutz-Einstellungen
Cookie-Einstellungen
Essentielle Cookies (z.B. für Warenkorb-Funktion)

Allen zustimmmen  Speichern
OK
Anlegen & Sparen
Börse
Kredit & Finanzierung
Vorsorge
Zahlungsverkehr
Wohnen
Steuern
Arbeit & Soziales
Auto
Sonstige
Einstellungen
Zinsrechner
einmalige Geldanlage
Zuwachssparen
steigende Zinssätze
Sparrechner
regelmäßig anlegen
Bonussparen
Sparplan mit Bonusprämie
Zinseszinstabelle
Guthabenentwicklung
Fondsrechner
Fondssparen
Aktienrechner
Geldanlage in Aktien
Bond- / Anleiherechner
Anleihen, Renten, Bonds
Tradingrechner
Leben als Daytrader
Gewinn-Verlust
Ausgleichsrechner
Jahres-/Gesamtrendite
Gewinn- und Verlustraten
Kreditrechner
für Annuitätendarlehen
Tilgungsrechner
für Tilgungsdarlehen
Hypothekenrechner
Hypothekendarlehen
Darlehensrechner
taggenaue Berechnung
Tilgungsaussetzung
Darlehen mit Geldanlage
Leasingrechner
Auto-Leasing
Autofinanzierung
Barrabatt oder Händlerkredit
Mietrechner
Wohnungsmiete
Sparbuch-Rechner
unregelmäßige Einzahlung
Tagesgeldrechner
Zinsen für Tagesgeld
Festgeldrechner
monatsweise anlegen
Girorechner
Konto nachbilden
Dispo-Rechner
Dispozinsen für Dispokredit
Renditerechner
Renditeberechnung
Unterjährige Verzinsung
Effektivzinsrechner
Entnahmeplan
Rente aus Kapitalvermögen
Vorsorgerechner
Sparplan mit Entnahmeplan
Immobilienrechner
Was darf das Haus kosten?
Kaufen oder Mieten?
Günstiger wohnen
Immobilien-
Kapitalanlage-Rendite
Verzugszinsrechner
Verzugszinsen
Zinstagerechner
Zinsmethoden
Inflationsrechner
Kaufkraftverlust
Bargeldrechner
Münzzähler
Taschenrechner
Grundrechenarten
Prozentrechner
Prozentrechnung
Rabattrechner
Rabatte berechnen
Skontorechner
Lohnt sich Skonto?
Dreisatzrechner
Dreisatz berechnen
Spritrechner
Benzinverbrauch
Autokosten-Rechner
Kfz-Kosten vergleichen
Lebensversicherung
Renditerechner
Rentenversicherung
Renditerechner
Einkommensteuer
Steuerrechner 2020 & früher
Einkommensteuer
im Jahresvergleich
Einkommensteuer
Tabelle nach Einkommen
Gehaltsrechner 2020
Nettolohn berechnen
Stundenlohnrechner
Stundenlohn berechnen
Bausparrechner
Bausparvertrag berechnen
Abgeltungssteuer
auf Kapitalerträge
Mehrwertsteuer
Umsatzsteuer berechnen
Grunderwerbsteuer
Grundstückskauf
Grundsteuer-Rechner
Steuer aufs Grundstück
Gewerbesteuer
auf Gewerbeertrag
AfA-Rechner
Abschreibung berechnen
Kraftfahrzeugsteuer
Kfz-Steuer berechnen
Bankleitzahlen
Bank- und BLZ- / BIC-Suche
Vorschusszinsen
Guthaben vorzeitig abheben
Währungsrechner
Währungen umrechnen
Elterngeld-Rechner
Entgeltersatz
Statistik-Rechner
Summe, Durchschnitt & Co.
Zufallsgenerator
Zufallszahlen generieren
Haushaltsrechner
Einkünfte und Ausgaben
Stromrechner
Stromkosten berechnen
Handy-Tarifrechner
Mobilfunk-Kosten
Versicherungsrechner
für Sachversicherungen


Geliehenes Geld – Kredite und Darlehen

Festzinsdarlehen

ONLINE-FINANZRECHNER
Kreditrechner für Ratenkredite als Annuitätendarlehen

Kreditrechner für Ratenkredite als Annuitätendarlehen

Der Kreditrechner berechnet für Annuitätendarlehen (d.h. Zinsen und Tilgung zusammen in konstanten Raten) wahlweise Rückzahlungsrate, Laufzeit, Zinssatz, Restschuld, Kreditsumme oder die optional abweichende Schlussrate. Darüber hinaus wird der effektive Jahreszins berechnet und ein detaillierter Tilgungsplan ausgegeben.

Kreditrechner


Hypothekenrechner für Hypothekendarlehen

Hypothekenrechner für Hypothekendarlehen

Der Hypothekenrechner eignet sich für komplexere Berechnungen zu Hypothekendarlehen (Annuitätendarlehen) und erstellt einen detaillierten Tilgungsplan, auch unter Berücksichtigung von Sondertilgungen und optionaler Anschlussfinanzierung.

Hypothekenrechner


Festzinsdarlehen bieten Sicherheit durch langfristige Zinsbindung und lassen sich gut vorausplanen. Sehr flexibel sind sie jedoch nicht, denn die Zinsen sind nicht das einzig Feste.

Ein weiteres Beispiel für die vielen Namen, unter denen Kredite und Darlehen angeboten werden: Als Festzinsdarlehen werden Kredit- und Darlehensformen zusammengefasst, die eine langfristige Zinsbindung haben. Man stellt sie variabel verzinsten Darlehen gegenüber, deren Zinsen sich alle paar Monate ändern können.


Die meisten Kredite und Darlehen, die man für kleinere oder größere Vorhaben aufnimmt, sind Festzinsdarlehen. Die Unterscheidung zwischen Kredit und Darlehen liegt häufig allein in der Summe – bei kleinen Summen spricht man eher von Kredit, bei großen von Darlehen. Die häufigsten Festzinsdarlehen sind gleichzeitig Annuitätendarlehen, also Darlehen, die in regelmäßigen, festen Raten (sog. Annuitäten) zurückgezahlt werden. Das reicht vom einfachen Ratenkredit für die neue Küchenzeile bis hin zu ganzen Eigenheimfinanzierungen.

So funktionieren Festzinsdarlehen

Beim Abschluss eines Festzinsdarlehens wird anhand der aktuellen Marktlage ein Zinssatz vereinbart, der dann für längere Zeit (die Zinsbindungsfrist) fest gilt. Bei kleinen und mittleren Kreditsummen ist die Zinsbindungsfrist oft so lang wie die Rückzahlung selbst dauert, sodass der Festzins über die komplette Laufzeit hinweg gilt. Große Darlehenssummen (etwa bei Baufinanzierungen) werden jedoch oft über sehr lange Zeiträume zurückgezahlt. Hier gilt die Zinsbindung dann nur über einen Teil der Gesamtlaufzeit. Als Kunde kann man meist selbst wählen, wie lange die Zinsbindung sein soll, bis zu 20 Jahre sind bei vielen Banken möglich.

Endet die Zinsbindung, bevor das Festzinsdarlehen vollständig zurückgezahlt ist, braucht man in der Regel eine Anschlussfinanzierung. Dabei wird dann ein neuer Festzins mit einer erneuten Zinsbindungsfrist vereinbart. Dafür kann entweder das bisherige Festzinsdarlehen verlängert, oder aber ein neues abgeschlossen werden.

Langfristig sichere Zinsen

So bieten Festzinsdarlehen zwar nicht unbegrenzte, aber doch zumindest langfristige Sicherheit vor Zinsschwankungen am Markt. Sie lassen sich gut durchkalkulieren und vorausplanen, zumal, wenn sie mit festen Raten einhergehen. Das ist schon bei kleineren Ratenkrediten praktisch, besonders wichtig aber natürlich bei großen Darlehen, z.B. zur Eigenheimfinanzierung.

Unsere Online-Rechner helfen dabei: Mit dem Kreditrechner lassen sich kleinere Festzinskredite und -Darlehen durchkalkulieren, mit dem Hypothekenrechner größere und komplexere Festzinsdarlehen, wie sie bei Eigenheimfinanzierungen üblich sind. Beide Rechner liefern einen ausführlichen Tilgungsplan.

Naheliegenderweise lohnen sich Festzinsdarlehen vor allem dann, wenn die Marktzinsen niedrig sind. Zwar rechnen die Banken für die Zinsfestschreibung grundsätzlich einen Aufschlag auf die Zinsen. Trotzdem kann man sich bei guter Marktlage so für lange Zeit günstige Darlehenszinsen sichern. Falls der Marktzins während der Zinsbindungsfrist wieder steigt, muss die Bank dennoch beim vereinbarten Zinssatz bleiben.

Vorfälligkeitsentschädigungen erschweren einen vorzeitigen Ausstieg

Stehen die Marktzinsen hingegen hoch, sind Festzinsdarlehen weniger attraktiv, denn dann soll der teure Zinssatz möglichst nicht zu lange festgeschrieben sein – insbesondere, wenn sich darauf hoffen lässt, dass die Marktzinsen in absehbarer Zeit wieder sinken könnten. Dann kann es sich anbieten, auf kürzere Zinsbindungsfristen zu setzen. Manche Banken bieten Fristen ab einem Jahr an.

Vor Ablauf der Zinsbindung kann man sich von der Mehrzahl der Festzinsdarlehen nämlich nicht ohne Verluste lösen. Eine vorzeitige Kündigung ist zwar immer innerhalb der gesetzlichen Fristen möglich. Die Bank verlangt dabei allerdings regelmäßig eine Vorfälligkeitsentschädigung als Kompensation für die Zinsen, die ihr entgehen.

In diesem Fall kann ein variabel verzinstes Darlehen (wie z.B. ein Cap-Darlehen) eine Alternative zum Festzinsdarlehen sein. Hier ist der Ausstieg leichter, weil bei Kündigung innerhalb der gesetzlichen Fristen keine Vorfälligkeitsentschädigung anfällt. Allerdings verzichtet man dafür auf die Zinssicherheit.

Lesen Sie weiter: Kredit von privat


Dieser Artikel ist folgenden thematischen Stichworten zugeordnet:
Kredit - Darlehen - Finanzierung - Effektivzins