Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieses Internetangebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.  Weitere Informationen  Datenschutz-Einstellungen
Cookie-Einstellungen
Essentielle Cookies (z.B. für Warenkorb-Funktion)

Allen zustimmmen  Speichern
OK
Anlegen & Sparen
Börse
Kredit & Finanzierung
Vorsorge
Zahlungsverkehr
Wohnen
Steuern
Arbeit & Soziales
Auto
Sonstige
Einstellungen
Zinsrechner
einmalige Geldanlage
Zuwachssparen
steigende Zinssätze
Sparrechner
regelmäßig anlegen
Bonussparen
Sparplan mit Bonusprämie
Zinseszinstabelle
Guthabenentwicklung
Fondsrechner
Fondssparen
Aktienrechner
Geldanlage in Aktien
Bond- / Anleiherechner
Anleihen, Renten, Bonds
Tradingrechner
Leben als Daytrader
Gewinn-Verlust
Ausgleichsrechner
Jahres-/Gesamtrendite
Gewinn- und Verlustraten
Kreditrechner
für Annuitätendarlehen
Tilgungsrechner
für Tilgungsdarlehen
Hypothekenrechner
Hypothekendarlehen
Darlehensrechner
taggenaue Berechnung
Tilgungsaussetzung
Darlehen mit Geldanlage
Leasingrechner
Auto-Leasing
Autofinanzierung
Barrabatt oder Händlerkredit
Mietrechner
Wohnungsmiete
Sparbuch-Rechner
unregelmäßige Einzahlung
Tagesgeldrechner
Zinsen für Tagesgeld
Festgeldrechner
monatsweise anlegen
Girorechner
Konto nachbilden
Dispo-Rechner
Dispozinsen für Dispokredit
Renditerechner
Renditeberechnung
Unterjährige Verzinsung
Effektivzinsrechner
Entnahmeplan
Rente aus Kapitalvermögen
Vorsorgerechner
Sparplan mit Entnahmeplan
Immobilienrechner
Was darf das Haus kosten?
Kaufen oder Mieten?
Günstiger wohnen
Immobilien-
Kapitalanlage-Rendite
Verzugszinsrechner
Verzugszinsen
Zinstagerechner
Zinsmethoden
Inflationsrechner
Kaufkraftverlust
Bargeldrechner
Münzzähler
Taschenrechner
Grundrechenarten
Prozentrechner
Prozentrechnung
Rabattrechner
Rabatte berechnen
Skontorechner
Lohnt sich Skonto?
Dreisatzrechner
Dreisatz berechnen
Spritrechner
Benzinverbrauch
Autokosten-Rechner
Kfz-Kosten vergleichen
Lebensversicherung
Renditerechner
Rentenversicherung
Renditerechner
Einkommensteuer
Steuerrechner 2020 & früher
Einkommensteuer
im Jahresvergleich
Einkommensteuer
Tabelle nach Einkommen
Gehaltsrechner 2020
Nettolohn berechnen
Stundenlohnrechner
Stundenlohn berechnen
Bausparrechner
Bausparvertrag berechnen
Abgeltungssteuer
auf Kapitalerträge
Mehrwertsteuer
Umsatzsteuer berechnen
Grunderwerbsteuer
Grundstückskauf
Grundsteuer-Rechner
Steuer aufs Grundstück
Gewerbesteuer
auf Gewerbeertrag
AfA-Rechner
Abschreibung berechnen
Kraftfahrzeugsteuer
Kfz-Steuer berechnen
Bankleitzahlen
Bank- und BLZ- / BIC-Suche
Vorschusszinsen
Guthaben vorzeitig abheben
Währungsrechner
Währungen umrechnen
Elterngeld-Rechner
Entgeltersatz
Statistik-Rechner
Summe, Durchschnitt & Co.
Zufallsgenerator
Zufallszahlen generieren
Haushaltsrechner
Einkünfte und Ausgaben
Stromrechner
Stromkosten berechnen
Handy-Tarifrechner
Mobilfunk-Kosten
Versicherungsrechner
für Sachversicherungen


Geliehenes Geld – Kredite und Darlehen

Forward-Darlehen

ONLINE-FINANZRECHNER
Kreditrechner für Ratenkredite als Annuitätendarlehen

Kreditrechner für Ratenkredite als Annuitätendarlehen

Der Kreditrechner berechnet für Annuitätendarlehen (d.h. Zinsen und Tilgung zusammen in konstanten Raten) wahlweise Rückzahlungsrate, Laufzeit, Zinssatz, Restschuld, Kreditsumme oder die optional abweichende Schlussrate. Darüber hinaus wird der effektive Jahreszins berechnet und ein detaillierter Tilgungsplan ausgegeben.

Kreditrechner


Hypothekenrechner für Hypothekendarlehen

Hypothekenrechner für Hypothekendarlehen

Der Hypothekenrechner eignet sich für komplexere Berechnungen zu Hypothekendarlehen (Annuitätendarlehen) und erstellt einen detaillierten Tilgungsplan, auch unter Berücksichtigung von Sondertilgungen und optionaler Anschlussfinanzierung.

Hypothekenrechner


Mit einem Forward-Darlehen kann man sich im Voraus günstige Zinsen sichern, obwohl man das eigentliche Darlehen erst später braucht.

Forward-Darlehen finden sich u.a. als Anschlussfinanzierung für Bau- und Immobiliendarlehen. Denn Bau- und Immobiliendarlehen bieten zwar langjährige Festzinsen; die Zinsbindung reicht aber meist trotzdem nicht aus, um die komplette Darlehenssumme zurückzuzahlen. Bei Ablauf der Zinsbindung ist deshalb regelmäßig noch eine Restschuld übrig. Für die braucht der Darlehensnehmer eine Anschlussfinanzierung.


Dafür gibt es zwei Möglichkeiten. Erstens: Abwarten, bis es soweit ist, und schauen, welche Konditionen der Markt dann bietet. Oder zweitens: Mit einem Forward-Darlehen die Anschlussfinanzierung schon vorab vereinbaren, und sich jetzt schon die Zinsen für später sichern. Das kann vor allem dann einen Vorteil bieten, wenn der Marktzins jetzt gerade günstig ist, die Anschlussfinanzierung aber erst in einigen Jahren ansteht und zu befürchten ist, dass der Marktzins bis dahin wieder merklich steigen wird.

So funktionieren Forward-Darlehen

Forward-Darlehen können bis zu drei, mitunter sogar bis zu fünf Jahre im Voraus abgeschlossen werden. Die Konditionen des Forward-Darlehens werden direkt bei seinem Abschluss festgelegt, einschließlich Zeitpunkt der Auszahlung und Festzins. Der Festzins richtet sich nach der jetzt aktuellen Marktlage und ist dann für später garantiert. Exakt die aktuellen Zinsen bekommt man allerdings nicht, denn für die Zinsreservierung rechnen die Banken einen Zinsaufschlag mit ein – umso mehr, je länger im Voraus das Forward-Darlehen abgeschlossen wird.

Nach der vereinbarten Zeit (sog. Forward-Periode) wird das Forward-Darlehen ausbezahlt und übernimmt damit die Anschlussfinanzierung. Die Restschuld wird dabei weiter in regelmäßigen Raten, bestehend aus Zinsen und Tilgung, zurückgezahlt; auch Forward-Darlehen sind also ihrem Wesen nach Annuitätendarlehen.

Obwohl zwischen Vertragsabschluss und Auszahlung mehrere Jahre vergehen können, fallen für diesen Zeitraum keine Bereitstellungszinsen an. So lassen sich Anschlussfinanzierungen frühzeitig unter Dach und Fach bringen und gleichzeitig sichere Festzinsen reservieren.

Darlehensnehmer sind an den Vertrag gebunden

Das Risiko von Forward-Darlehen besteht darin, dass die Marktzinsen doch nicht wie erwartet steigen, sondern auf gleichem Niveau bleiben oder sogar weiter fallen. Dann hat der Darlehensnehmer das Nachsehen, denn er ist man an den Vertrag gebunden. Er muss sein Forward-Darlehen also abnehmen, auch wenn eine direkte Anschlussfinanzierung nun eventuell günstiger wäre. Ob sich ein Forward-Darlehen tatsächlich lohnt, lässt sich also immer erst hinterher sicher sagen.

Bei Bedarf nach einer Anschlussfinanzierung lohnt es sich trotzdem, passende Angebote einzuholen und zu vergleichen. Gerade Forward-Darlehen bieten nämlich mitunter sehr gute Konditionen, weil die Banken und Sparkasse hier kräftig um Kunden werben – denn für Anschlussfinanzierungen darf man auch das Kreditinstitut wechseln.

Mit unserem Hypothekenrechner lassen sich auch Anschlussfinanzierungen durchkalkulieren und ein ausführlicher Tilgugnsplan erstellen. Tipp: Möchten Sie nur die Anschlussfinanzierung durchrechnen, geben Sie deren Konditionen im Rechner einfach direkt bei den Darlehenskonditionen ein.

Lesen Sie weiter: Cap-Darlehen


Dieser Artikel ist folgenden thematischen Stichworten zugeordnet:
Kredit - Darlehen - Finanzierung - Effektivzins