Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieses Internetangebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen
Datenschutz-Einstellungen
OK
Anlegen & Sparen
Börse
Kredit & Finanzierung
Vorsorge
Zahlungsverkehr
Wohnen
Steuern
Arbeit & Soziales
Auto
Sonstige
Einstellungen
Zinsrechner
einmalige Geldanlage
Zuwachssparen
steigende Zinssätze
Sparrechner
regelmäßig anlegen
Bonussparen
Sparplan mit Bonusprämie
Zinseszinstabelle
Guthabenentwicklung
Fondsrechner
Fondssparen
Aktienrechner
Geldanlage in Aktien
Bond- / Anleiherechner
Anleihen, Renten, Bonds
Tradingrechner
Leben als Daytrader
Gewinn-Verlust
Ausgleichsrechner
Jahres-/Gesamtrendite
Gewinn- und Verlustraten
Kreditrechner
für Annuitätendarlehen
Tilgungsrechner
für Tilgungsdarlehen
Hypothekenrechner
Hypothekendarlehen
Darlehensrechner
taggenaue Berechnung
Tilgungsaussetzung
Darlehen mit Geldanlage
Leasingrechner
Auto-Leasing
Autofinanzierung
Barrabatt oder Händlerkredit
Mietrechner
Wohnungsmiete
Sparbuch-Rechner
unregelmäßige Einzahlung
Tagesgeldrechner
Zinsen für Tagesgeld
Festgeldrechner
monatsweise anlegen
Girorechner
Konto nachbilden
Dispo-Rechner
Dispozinsen für Dispokredit
Renditerechner
Renditeberechnung
Unterjährige Verzinsung
Effektivzinsrechner
Entnahmeplan
Rente aus Kapitalvermögen
Vorsorgerechner
Sparplan mit Entnahmeplan
Immobilienrechner
Was darf das Haus kosten?
Kaufen oder Mieten?
Günstiger wohnen
Immobilien-
Kapitalanlage-Rendite
Verzugszinsrechner
Verzugszinsen
Zinstagerechner
Zinsmethoden
Inflationsrechner
Kaufkraftverlust
Bargeldrechner
Münzzähler
Taschenrechner
Grundrechenarten
Prozentrechner
Prozentrechnung
Rabattrechner
Rabatte berechnen
Skontorechner
Lohnt sich Skonto?
Dreisatzrechner
Dreisatz berechnen
Spritrechner
Benzinverbrauch
Autokosten-Rechner
Kfz-Kosten vergleichen
Lebensversicherung
Renditerechner
Rentenversicherung
Renditerechner
Einkommensteuer
Steuerrechner 2019 & früher
Einkommensteuer
im Jahresvergleich
Einkommensteuer
Tabelle nach Einkommen
Gehaltsrechner 2019
Nettolohn berechnen
Stundenlohnrechner
Stundenlohn berechnen
Bausparrechner
Bausparvertrag berechnen
Abgeltungssteuer
auf Kapitalerträge
Mehrwertsteuer
Umsatzsteuer berechnen
Grunderwerbsteuer
Grundstückskauf
Grundsteuer-Rechner
Steuer aufs Grundstück
Gewerbesteuer
auf Gewerbeertrag
AfA-Rechner
Abschreibung berechnen
Kraftfahrzeugsteuer
Kfz-Steuer berechnen
Bankleitzahlen
Bank- und BLZ- / BIC-Suche
Vorschusszinsen
Guthaben vorzeitig abheben
Währungsrechner
Währungen umrechnen
Elterngeld-Rechner
Entgeltersatz
Statistik-Rechner
Summe, Durchschnitt & Co.
Zufallsgenerator
Zufallszahlen generieren
Haushaltsrechner
Einkünfte und Ausgaben
Stromrechner
Stromkosten berechnen
Handy-Tarifrechner
Mobilfunk-Kosten
Versicherungsrechner
für Sachversicherungen


Bausparvertrag

Bausparen mit Wohnungsbauprämie und Arbeitnehmersparzulage

ÜBERSICHT

Beispiele zum Bausparrechner

Bausparvertrag mit Wohnungsbauprämie

Bausparen mit Wohnungsbauprämie und Arbeitnehmersparzulage

ONLINE-FINANZRECHNER
Bausparrechner

Bausparrechner

Mit dem Rechner zum Bausparen berechnen Sie einen Bausparvertrag mit Ansparphase inkl. staatlicher Förderung durch Wohnungsbauprämie und Arbeitnehmersparzulage sowie Tilgungsphase. Berechnen Sie, ob Bausparen für Sie attraktiv ist.

Bausparrechner


Bausparverträge werden staatlich bezuschusst: Neben der Wohnungsbauprämie können Arbeitnehmer auch Arbeitnehmersparzulage erhalten. Beide Zuschüsse verbessern die Bausparrendite. Ausschlaggebend ist das zu versteuernde Jahreseinkommen.

Wohnungsbauprämie kann jeder in Deutschland uneingeschränkt steuerpflichtige Bausparer ab 16 Jahren erhalten, dessen zu versteuerndes Jahreseinkommen höchstens 25.600 Euro (Ledige) bzw. 51.200 Euro (gemeinsam veranlagte Ehepaare) beträgt. Nähere Infos zur Wohnungsbauprämie finden Sie im vorangehenden Beispiel.


Anspruch auf Arbeitnehmersparzulage haben Arbeitnehmer, deren zu versteuerndes Jahreseinkommen maximal 17.900 Euro (Ledige) bzw. 35.800 Euro (Ehepaare) beträgt, sofern dem Bausparvertrag gleichzeitig vermögenswirksame Leistungen zufließen.

Vermögenswirksame Leistungen sind Teil des Arbeitsentgelts, werden vom Arbeitgeber jedoch nicht ausgezahlt, sondern direkt auf ein Anlagekonto des Arbeitnehmers eingezahlt – beispielsweise ein Bausparkonto. Arbeitgeber können damit Sparvorhaben ihrer Arbeitnehmer unterstützen, was der Staat wiederum durch die Arbeitnehmersparzulage bezuschusst.

Die Arbeitnehmersparzulage beträgt beim Bausparen 9 Prozent der vermögenswirksamen Leistungen. Pro Jahr und Person werden allerdings höchstens 470 Euro angerechnet, sodass ledige Bausparer maximal 42,30 Euro, und Ehepaare maximal 84,60 Euro Arbeitnehmersparzulage pro Sparjahr erhalten können. Zum Erhalt der Arbeitnehmersparzulage muss ein Bausparvertrag mindestens sieben Jahre lang bespart werden.

Wohnungsbauprämie und Arbeitnehmersparzulage werden automatisch vom Bausparrechner berücksichtigt.

Beispiel

Herr und Frau Melzer sind Anfang 30 und möchten für sich und ihre beiden Kinder ein eigenes Haus kaufen. Zwecks Finanzierung überlegen sie, einen Bausparvertrag abzuschließen. Zuvor möchten sie jedoch wissen: Lohnt sich Bausparen für sie?

Ein Bauspar-Angebot haben sich die Melzers bereits eingeholt. Die Bausparsumme soll sich auf 50.000 Euro belaufen. Dabei erhebt die Bausparkasse eine Abschlussgebühr von 500 Euro, die mit den Einzahlungen verrechnet werden kann.

Das Bausparguthaben soll bei einem Guthabenzins von 1,25 Prozent pro Jahr (nominal) binnen sieben Jahren in monatlichen Sparraten zu 225 Euro angespart werden. Die Arbeitgeber beider Ehepartner würden monatlich 30 bzw. 20 Euro vermögenswirksame Leistungen zuzahlen. Kapitalertragsteuer soll in Höhe von 26,375 Prozent berücksichtigt werden, wobei die Melzers jährlich einen Steuerfreibetrag von 400 Euro geltend machen können.

Das gemeinsame zu versteuernde Jahreseinkommen der Melzers liegt bei 34.500 Euro. Das Bauspardarlehen ist nach Zuteilung in monatlichen Raten zu 350 Euro bei einem Sollzins von 3,25 Prozent pro Jahr (nominal) zu tilgen.

Welche staatliche Förderung (Arbeitnehmersparzulage bzw. Wohnungsbauprämie) können die Melzers für diesen Bausparvertrag erhalten? Wie hoch sind die Steuerabzüge, und welche Rendite ergibt sich daraus in der Ansparphase? Wie hoch ist der effektive Jahreszins des Darlehens, wie lange dauert die Tilgung?

Berechnung

Um dieses Beispiel zu berechnen, tragen Sie die gegebenen Werte wie folgt in den Bausparrechner ein:

  • Bausparsumme: 50.000 Euro
  • Abschlussgebühr: markieren - 500 Euro
    mit Einzahlungen verrechnen auswählen
  • Eigene Sparrate: 225 Euro (monatlich)
  • Vermögenswirksame Leistungen: 30 Euro (monatlich)
  • Vermögenswirksame Leistungen des Partners: 20 Euro (monatlich)
  • Guthabenzinssatz: 1,25 % p.a.
  • Ansparzeit: 7 Jahre
  • Steuersatz für Kapitalerträge: markieren - 26,375 %
    Jährlicher Steuerfreibetrag: 400 Euro
  • Zu versteuerndes Jahreseinkommen: 34.500 Euro
  • Familienstand: verheiratet
  • Rückzahlungsrate des Darlehens: 350 Euro (monatlich)
  • Sollzinssatz des Darlehens: 3,25 % p.a.
  • Klicken Sie anschließend auf Berechnen.

Rechner aufrufen

Dieses Beispiel im Bausparrechner aufrufen

(*) Personennamen sind frei erfunden und beziehen sich nicht auf real existierende Personen. Eine eventuelle Übereinstimmung mit Namen realer Personen ist nicht beabsichtigt und wäre rein zufällig.


Dieser Artikel ist folgenden thematischen Stichworten zugeordnet:
Geldanlage - Sparen - Vorsorge - Rendite - Wohnen - Soziales - Kredit - Darlehen - Finanzierung - Zinseszins