Anlegen & Sparen
Börse
Kredit & Finanzierung
Vorsorge
Zahlungsverkehr
Wohnen
Steuern
Arbeit & Soziales
Auto
Sonstige
Einstellungen
Zinsrechner
einmalige Geldanlage
Zuwachssparen
steigende Zinssätze
Sparrechner
regelmäßig anlegen
Bonussparen
Sparplan mit Bonusprämie
Zinseszinstabelle
Guthabenentwicklung
Fondsrechner
Fondssparen
Aktienrechner
Geldanlage in Aktien
Bond- / Anleiherechner
Anleihen, Renten, Bonds
Tradingrechner
Leben als Daytrader
Gewinn-Verlust
Ausgleichsrechner
Jahres-/Gesamtrendite
Gewinn- und Verlustraten
Kreditrechner
für Annuitätendarlehen
Tilgungsrechner
für Tilgungsdarlehen
Hypothekenrechner
Hypothekendarlehen
Darlehensrechner
taggenaue Berechnung
Tilgungsaussetzung
Darlehen mit Geldanlage
Leasingrechner
Auto-Leasing
Autofinanzierung
Barrabatt oder Händlerkredit
Mietrechner
Wohnungsmiete
Sparbuch-Rechner
unregelmäßige Einzahlung
Tagesgeldrechner
Zinsen für Tagesgeld
Festgeldrechner
monatsweise anlegen
Girorechner
Konto nachbilden
Dispo-Rechner
Dispozinsen für Dispokredit
Renditerechner
Renditeberechnung
Unterjährige Verzinsung
Effektivzinsrechner
Entnahmeplan
Rente aus Kapitalvermögen
Vorsorgerechner
Sparplan mit Entnahmeplan
Immobilienrechner
Was darf das Haus kosten?
Kaufen oder Mieten?
Günstiger wohnen
Immobilien-
Kapitalanlage-Rendite
Verzugszinsrechner
Verzugszinsen
Zinstagerechner
Zinsmethoden
Inflationsrechner
Kaufkraftverlust
Bargeldrechner
Münzzähler
Taschenrechner
Grundrechenarten
Prozentrechner
Prozentrechnung
Rabattrechner
Rabatte berechnen
Skontorechner
Lohnt sich Skonto?
Dreisatzrechner
Dreisatz berechnen
Spritrechner
Benzinverbrauch
Autokosten-Rechner
Kfz-Kosten vergleichen
Lebensversicherung
Renditerechner
Rentenversicherung
Renditerechner
Einkommensteuer
Steuerrechner 2021 & früher
Einkommensteuer
im Jahresvergleich
Einkommensteuer
Tabelle nach Einkommen
Gehaltsrechner 2021
Nettolohn berechnen
Stundenlohnrechner
Stundenlohn berechnen
Bausparrechner
Bausparvertrag berechnen
Abgeltungssteuer
auf Kapitalerträge
Mehrwertsteuer
Umsatzsteuer berechnen
Grunderwerbsteuer
Grundstückskauf
Grundsteuer-Rechner
Steuer aufs Grundstück
Gewerbesteuer
auf Gewerbeertrag
AfA-Rechner
Abschreibung berechnen
Kraftfahrzeugsteuer
Kfz-Steuer berechnen
Bankleitzahlen
Bank- und BLZ- / BIC-Suche
Vorschusszinsen
Guthaben vorzeitig abheben
Währungsrechner
Währungen umrechnen
Elterngeld-Rechner
Entgeltersatz
Statistik-Rechner
Summe, Durchschnitt & Co.
Zufallsgenerator
Zufallszahlen generieren
Haushaltsrechner
Einkünfte und Ausgaben
Stromrechner
Stromkosten berechnen
Handy-Tarifrechner
Mobilfunk-Kosten
Versicherungsrechner
für Sachversicherungen
Solidaritätszuschlag
Soli-Ersparnis 2021  


Portoerhöhung bei der Post – Briefe werden teurer

ONLINE-FINANZRECHNER
Prozentrechner zur Prozentrechnung

Prozentrechner zur Prozentrechnung

Der Prozentrechner ermittelt wahlweise Prozentwert, Grundwert oder Prozentsatz, wenn zwei der drei Größen gegeben sind.

Prozentrechner zur Prozentrechnung


Taschenrechner

Taschenrechner

Der Taschenrechner ist ein nützliches Hilfsmittel für schnelle Berechnungen in allen vier Grundrechenarten und unterstützt Serienrechnungen sowie auch Klammerausdrücke.

Taschenrechner


Statistik-Rechner für Summe, Durchschnitt & Co.

Statistik-Rechner für Summe, Durchschnitt & Co.

Der Rechner ermittelt aus Zahlenreihen statistische Kennzahlen wie Summe, Mittelwert, Varianz oder Standardabweichung – auch einfach nur als Schnell-Addierer geeignet.

Statistik-Rechner


Nach 15 Jahren setzt die Deutsche Post das Porto auch für den Standardbrief hoch. Einzelne Briefsendungen, sowie auch Bücher- und Warensendungen werden damit ab dem 01.01.2013 teurer.

Folgende Produkte der Deutschen Post sind von der Portoerhöhung betroffen:


Unter den Briefsendungen im Inland steigt der Standardbrief (bis 20 g) von bislang 55 Cent auf 58 Cent. Für den Maxibrief (bis 1000 g) berechnet die Post statt 2,20 Euro künftig 2,40 Euro.

Bei Briefsendungen ins Ausland erhöht sich das Porto für den Kompaktbrief (bis 50 g) von bisher 1,45 Euro auf 1,50 Euro. Briefe zum Kilotarif kosten statt 51 Cent künftig 54 Cent (Umsatzsteuer inklusive). Ein internationaler Versand per Nachnahme kostet künftig statt 4,76 Euro satte 5,95 Euro Aufpreis. Und auch der Aufpreis für internationale Eilbriefe steigt, von bisher 4,11 Euro auf künftig 5,12 Euro.

Unter den Büchersendungen im Inland streicht die Post ab dem 01.01.2013 die beiden kleinen Formate "Standard" und "Kompakt" (bis 50 g). Das Porto für große Büchersendungen (bis 500 g) steigt von bislang 85 Cent auf 1 Euro, das von Maxi-Büchersendungen (bis 1000 g) von 1,40 Euro auf 1,56 Euro.

Bei den Warensendungen im Inland entfällt das kaum genutzte Standard-Format (bis 20 g). Kompakt-Warensendungen (bis 50 g) kosten statt wie bisher 70 Cent künftig 90 Cent, während das Porto für Maxi-Warensendungen (bis 500 g) von bisher 1,65 Euro auf 1,90 Euro steigt.

Laut Post ist die Portoerhöhung eine notwendige Anpassung an die allgemeine Teuerung im Bereich Waren und Dienstleistungen. Mitschuld ist auch die starke Konkurrenz durch E-Mail. Das klassische Briefgeschäft wirft schlicht nicht mehr genug Geld ab, die Reserven seien erschöpft.

Für den Einzelnen wird sich die Portoerhöhung laut Post jedoch moderat auswirken: Die monatlichen Mehrkosten sollen für private Briefeschreiber im Durchschnitt weniger als 10 Cent betragen.

Was geschieht jetzt mit den alten Briefmarken?

Neben neuen Briefmarken können auch alte und bereits gekaufte Briefmarken weiter verwendet werden. Für die 55 Cent-Briefmarke für Standardbriefe gibt die Post ab dem 2. November 2012 Ergänzungsmarken im Wert von 3 Cent aus. Ergänzungsmarken zu 5, 10 und 20 Cent sind ohnehin dauerhaft verfügbar.

Lesen Sie weiter: Neuer EU-Führerschein und Änderung der Fahrerlaubnisklassen