Anlegen & Sparen
Börse
Kredit & Finanzierung
Vorsorge
Zahlungsverkehr
Wohnen
Steuern
Arbeit & Soziales
Auto
Sonstige
Einstellungen
Zinsrechner
einmalige Geldanlage
Zuwachssparen
steigende Zinssätze
Sparrechner
regelmäßig anlegen
Bonussparen
Sparplan mit Bonusprämie
Zinseszinstabelle
Guthabenentwicklung
Fondsrechner
Fondssparen
Aktienrechner
Geldanlage in Aktien
Bond- / Anleiherechner
Anleihen, Renten, Bonds
Tradingrechner
Leben als Daytrader
Gewinn-Verlust
Ausgleichsrechner
Jahres-/Gesamtrendite
Gewinn- und Verlustraten
Kreditrechner
für Annuitätendarlehen
Tilgungsrechner
für Tilgungsdarlehen
Hypothekenrechner
Hypothekendarlehen
Darlehensrechner
taggenaue Berechnung
Tilgungsaussetzung
Darlehen mit Geldanlage
Leasingrechner
Auto-Leasing
Autofinanzierung
Barrabatt oder Händlerkredit
Mietrechner
Wohnungsmiete
Sparbuch-Rechner
unregelmäßige Einzahlung
Tagesgeldrechner
Zinsen für Tagesgeld
Festgeldrechner
monatsweise anlegen
Girorechner
Konto nachbilden
Dispo-Rechner
Dispozinsen für Dispokredit
Renditerechner
Renditeberechnung
Unterjährige Verzinsung
Effektivzinsrechner
Entnahmeplan
Rente aus Kapitalvermögen
Vorsorgerechner
Sparplan mit Entnahmeplan
Immobilienrechner
Was darf das Haus kosten?
Kaufen oder Mieten?
Günstiger wohnen
Immobilien-
Kapitalanlage-Rendite
Verzugszinsrechner
Verzugszinsen
Zinstagerechner
Zinsmethoden
Inflationsrechner
Kaufkraftverlust
Bargeldrechner
Münzzähler
Taschenrechner
Grundrechenarten
Prozentrechner
Prozentrechnung
Rabattrechner
Rabatte berechnen
Skontorechner
Lohnt sich Skonto?
Dreisatzrechner
Dreisatz berechnen
Spritrechner
Benzinverbrauch
Autokosten-Rechner
Kfz-Kosten vergleichen
Lebensversicherung
Renditerechner
Rentenversicherung
Renditerechner
Einkommensteuer
Steuerrechner 2021 & früher
Einkommensteuer
im Jahresvergleich
Einkommensteuer
Tabelle nach Einkommen
Gehaltsrechner 2021
Nettolohn berechnen
Stundenlohnrechner
Stundenlohn berechnen
Bausparrechner
Bausparvertrag berechnen
Abgeltungssteuer
auf Kapitalerträge
Mehrwertsteuer
Umsatzsteuer berechnen
Grunderwerbsteuer
Grundstückskauf
Grundsteuer-Rechner
Steuer aufs Grundstück
Gewerbesteuer
auf Gewerbeertrag
AfA-Rechner
Abschreibung berechnen
Kraftfahrzeugsteuer
Kfz-Steuer berechnen
Bankleitzahlen
Bank- und BLZ- / BIC-Suche
Vorschusszinsen
Guthaben vorzeitig abheben
Währungsrechner
Währungen umrechnen
Elterngeld-Rechner
Entgeltersatz
Statistik-Rechner
Summe, Durchschnitt & Co.
Zufallsgenerator
Zufallszahlen generieren
Haushaltsrechner
Einkünfte und Ausgaben
Stromrechner
Stromkosten berechnen
Handy-Tarifrechner
Mobilfunk-Kosten
Versicherungsrechner
für Sachversicherungen
Solidaritätszuschlag
Soli-Ersparnis 2021  


Neue Markttransparenzstelle überwacht die Spritpreise

Ab 2013 müssen Tankstellen ihre Spritpreise in Echtzeit offen legen. Die neue Markttransparenzstelle zeigt Verbrauchern künftig die günstigsten Zapfsäulen.

An Tankstellen geht es zu wie beim Rodeo. Rasante Preissprünge fordern Autofahrern wahlweise intuitives Timing ab oder machen den Treibstofferwerb zum Glücksspiel, zumal sich die Spritpreise selbst nahe beieinander liegender Tankstellen beträchtlich unterscheiden können.


Nun will die Regierung den Tankstellen genauer auf die Finger schauen. Tankstellenbetreiber müssen künftig alle Spritpreise und Preisänderungen in Echtzeit an das Bundeskartellamt melden – genauer, an die neue "Markttransparenzstelle", die beim Kartellamt eingerichtet wird. Wettbewerbswidriges Verhalten soll so leichter erkannt werden.

Zusätzlich wird die Markttransparenzstelle die Daten direkt an private Infoseiten im Netz weiter geben. Über Vergleichsportale, Smartphone-Apps und Navi-Geräte können Verbraucher dann jederzeit und deutschlandweit die aktuellen Spritpreise abrufen und die günstigsten Tankstellen anfahren.

Bislang waren die Daten entsprechender Infoseiten oft nicht auf dem neuesten Stand, da sie allein auf Verbrauchermeldungen beruhten, die mit dem Auf und Ab der Tankstellen nicht immer Schritt halten konnten. Die neue Markttransparenzstelle soll das nun ändern.

Stabilere Preise an den Tankstellen

Mit der Markttransparenzstelle setzt die Bundesregierung auf den Einfluss der Verbraucher: Transparente Spritpreise sollen für mehr Wettbewerb unter den Tankstellen sorgen. Das soll sich wiederum positiv auf die Preisbildung auswirken.

Nennenswert günstiger wird der Sprit durch die Markttransparenzstelle zwar wohl nicht werden. Dagegen sprechen Erfahrungen aus anderen Ländern, die ein ähnliches Meldesystem bereits haben. Nach Expertenmeinung dürfen Verbraucher aber darauf hoffen, dass die Spritpreise nicht mehr so extrem schwanken werden.

Die Meldepflicht betrifft vor allem die großen Tankstellenbetreiber, die in Deutschland den Löwenanteil des Treibstoffmarktes beherrschen. Kleinere Unternehmen sind von der Meldepflicht ausgenommen, da der Bürokratieaufwand für sie unverhältnismäßig hoch wäre. Um im Wettbewerb zu bleiben, werden sie aber vielleicht freiwillig teilnehmen.

Spätestens Anfang 2013 soll die Markttransparenzstelle ihre Arbeit aufnehmen. Laut Bundesregierung sollen die Infodienste für Verbraucher dann im Lauf des nächsten Jahres (2013) zur Verfügung stehen.

Lesen Sie weiter: Euro-Scheine werden neu aufgelegt