Anlegen & Sparen
Börse
Kredit & Finanzierung
Vorsorge
Zahlungsverkehr
Wohnen
Steuern
Arbeit & Soziales
Auto
Sonstige
Einstellungen
Zinsrechner
einmalige Geldanlage
Zuwachssparen
steigende Zinssätze
Sparrechner
regelmäßig anlegen
Bonussparen
Sparplan mit Bonusprämie
Zinseszinstabelle
Guthabenentwicklung
Fondsrechner
Fondssparen
Aktienrechner
Geldanlage in Aktien
Bond- / Anleiherechner
Anleihen, Renten, Bonds
Tradingrechner
Leben als Daytrader
Gewinn-Verlust
Ausgleichsrechner
Jahres-/Gesamtrendite
Gewinn- und Verlustraten
Kreditrechner
für Annuitätendarlehen
Tilgungsrechner
für Tilgungsdarlehen
Hypothekenrechner
Hypothekendarlehen
Darlehensrechner
taggenaue Berechnung
Tilgungsaussetzung
Darlehen mit Geldanlage
Leasingrechner
Auto-Leasing
Autofinanzierung
Barrabatt oder Händlerkredit
Mietrechner
Wohnungsmiete
Sparbuch-Rechner
unregelmäßige Einzahlung
Tagesgeldrechner
Zinsen für Tagesgeld
Festgeldrechner
monatsweise anlegen
Girorechner
Konto nachbilden
Dispo-Rechner
Dispozinsen für Dispokredit
Renditerechner
Renditeberechnung
Unterjährige Verzinsung
Effektivzinsrechner
Entnahmeplan
Rente aus Kapitalvermögen
Vorsorgerechner
Sparplan mit Entnahmeplan
Immobilienrechner
Was darf das Haus kosten?
Kaufen oder Mieten?
Günstiger wohnen
Immobilien-
Kapitalanlage-Rendite
Verzugszinsrechner
Verzugszinsen
Zinstagerechner
Zinsmethoden
Inflationsrechner
Kaufkraftverlust
Bargeldrechner
Münzzähler
Taschenrechner
Grundrechenarten
Prozentrechner
Prozentrechnung
Rabattrechner
Rabatte berechnen
Skontorechner
Lohnt sich Skonto?
Dreisatzrechner
Dreisatz berechnen
Spritrechner
Benzinverbrauch
Autokosten-Rechner
Kfz-Kosten vergleichen
Lebensversicherung
Renditerechner
Rentenversicherung
Renditerechner
Einkommensteuer
Steuerrechner 2021 & früher
Einkommensteuer
im Jahresvergleich
Einkommensteuer
Tabelle nach Einkommen
Gehaltsrechner 2021
Nettolohn berechnen
Stundenlohnrechner
Stundenlohn berechnen
Bausparrechner
Bausparvertrag berechnen
Abgeltungssteuer
auf Kapitalerträge
Mehrwertsteuer
Umsatzsteuer berechnen
Grunderwerbsteuer
Grundstückskauf
Grundsteuer-Rechner
Steuer aufs Grundstück
Gewerbesteuer
auf Gewerbeertrag
AfA-Rechner
Abschreibung berechnen
Kraftfahrzeugsteuer
Kfz-Steuer berechnen
Bankleitzahlen
Bank- und BLZ- / BIC-Suche
Vorschusszinsen
Guthaben vorzeitig abheben
Währungsrechner
Währungen umrechnen
Elterngeld-Rechner
Entgeltersatz
Statistik-Rechner
Summe, Durchschnitt & Co.
Zufallsgenerator
Zufallszahlen generieren
Haushaltsrechner
Einkünfte und Ausgaben
Stromrechner
Stromkosten berechnen
Handy-Tarifrechner
Mobilfunk-Kosten
Versicherungsrechner
für Sachversicherungen
Solidaritätszuschlag
Soli-Ersparnis 2021  


Strom sparen

Flachbildschirm statt Röhrenmonitor

Sie haben noch einen älteren Röhrenmonitor oder -Fernseher? Ersetzen Sie ihn doch durch einen Flachbildschirm; so sparen Sie Platz und Strom.

Denn Flachbildschirme sehen nicht nur schicker aus, sie brauchen auch wesentlich weniger Energie als die alten Röhren. So kommt ein 17-Zoll-Röhrenmonitor im Betrieb auf eine Leistungsaufnahme von rund 60 Watt. Dagegen braucht ein Flachbildschirm der gleichen Größe nur rund 20 Watt – also gerade ein Drittel der Energie. Gleichzeitig nimmt er weniger Platz ein, was gerade für Computermonitore von großem Vorteil ist: Flachbildschirme lassen sich auch auf kleinen Schreibtischen in augenschonendem Abstand aufstellen.


Flachbildschirm ist aber nicht gleich Flachbildschirm; auch hier gibt es mehr und weniger sparsame Varianten. Gut schneiden etwa moderne LCD-Bildschirme ab. LDC steht für Liquid Crystal Display (Flüssigkristallanzeige).

LED-Flachbildschirme sind eine Weiterentwicklung der LCDs; sie arbeiten ebenfalls mit Flüssigkristallanzeige, die erforderliche Hintergrundbeleuchtung übernehmen hier jedoch Leuchtdioden (LEDs) anstelle der Leuchtröhren, die in normalen LCD-Bildschirmen verbaut sind. LED-Bildschirme brauchen dadurch noch weniger Strom. Größenbedingt macht sich das vor allem bei Fernsehern bemerkbar.

Zusätzlichen Strom sparen:

  • Passen Sie die (ab Werk oft sehr hoch eingestellte) Helligkeit Ihres Flachbildschirms an die Umgebung an. Das schont zusätzlich die Augen.
  • Lassen Sie Computermonitor und Fernseher nicht unnötig laufen. Wer abends gerne vor dem Fernseher einschläft: Die meisten Fernseher bieten inzwischen eine automatische Abschaltfunktion nach einer frei wählbaren Zeit.

Lesen Sie weiter: Toaster statt Backofen



Auch wenn mit diesen Spartipps nur ein paar Euro im Monat zusammen kommen – überprüfen Sie mit dem Sparrechner, wieviel nach einigen Jahren dennoch daraus werden kann, wenn Sie das gesparte Geld ansparen.

Dieser Artikel ist folgenden thematischen Stichworten zugeordnet:
Sparen - Wohnen - Sonstige