Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieses Internetangebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen
Datenschutz-Einstellungen
OK
Anlegen & Sparen
Börse
Kredit & Finanzierung
Vorsorge
Zahlungsverkehr
Wohnen
Steuern
Arbeit & Soziales
Auto
Sonstige
Einstellungen
Zinsrechner
einmalige Geldanlage
Zuwachssparen
steigende Zinssätze
Sparrechner
regelmäßig anlegen
Bonussparen
Sparplan mit Bonusprämie
Zinseszinstabelle
Guthabenentwicklung
Fondsrechner
Fondssparen
Aktienrechner
Geldanlage in Aktien
Bond- / Anleiherechner
Anleihen, Renten, Bonds
Tradingrechner
Leben als Daytrader
Gewinn-Verlust
Ausgleichsrechner
Jahres-/Gesamtrendite
Gewinn- und Verlustraten
Kreditrechner
für Annuitätendarlehen
Tilgungsrechner
für Tilgungsdarlehen
Hypothekenrechner
Hypothekendarlehen
Darlehensrechner
taggenaue Berechnung
Tilgungsaussetzung
Darlehen mit Geldanlage
Leasingrechner
Auto-Leasing
Autofinanzierung
Barrabatt oder Händlerkredit
Mietrechner
Wohnungsmiete
Sparbuch-Rechner
unregelmäßige Einzahlung
Tagesgeldrechner
Zinsen für Tagesgeld
Festgeldrechner
monatsweise anlegen
Girorechner
Konto nachbilden
Dispo-Rechner
Dispozinsen für Dispokredit
Renditerechner
Renditeberechnung
Unterjährige Verzinsung
Effektivzinsrechner
Entnahmeplan
Rente aus Kapitalvermögen
Vorsorgerechner
Sparplan mit Entnahmeplan
Immobilienrechner
Was darf das Haus kosten?
Kaufen oder Mieten?
Günstiger wohnen
Immobilien-
Kapitalanlage-Rendite
Verzugszinsrechner
Verzugszinsen
Zinstagerechner
Zinsmethoden
Inflationsrechner
Kaufkraftverlust
Bargeldrechner
Münzzähler
Taschenrechner
Grundrechenarten
Prozentrechner
Prozentrechnung
Rabattrechner
Rabatte berechnen
Skontorechner
Lohnt sich Skonto?
Dreisatzrechner
Dreisatz berechnen
Spritrechner
Benzinverbrauch
Autokosten-Rechner
Kfz-Kosten vergleichen
Lebensversicherung
Renditerechner
Rentenversicherung
Renditerechner
Einkommensteuer
Steuerrechner 2019 & früher
Einkommensteuer
im Jahresvergleich
Einkommensteuer
Tabelle nach Einkommen
Gehaltsrechner 2019
Nettolohn berechnen
Stundenlohnrechner
Stundenlohn berechnen
Bausparrechner
Bausparvertrag berechnen
Abgeltungssteuer
auf Kapitalerträge
Mehrwertsteuer
Umsatzsteuer berechnen
Grunderwerbsteuer
Grundstückskauf
Grundsteuer-Rechner
Steuer aufs Grundstück
Gewerbesteuer
auf Gewerbeertrag
AfA-Rechner
Abschreibung berechnen
Kraftfahrzeugsteuer
Kfz-Steuer berechnen
Bankleitzahlen
Bank- und BLZ- / BIC-Suche
Vorschusszinsen
Guthaben vorzeitig abheben
Währungsrechner
Währungen umrechnen
Elterngeld-Rechner
Entgeltersatz
Statistik-Rechner
Summe, Durchschnitt & Co.
Zufallsgenerator
Zufallszahlen generieren
Haushaltsrechner
Einkünfte und Ausgaben
Stromrechner
Stromkosten berechnen
Handy-Tarifrechner
Mobilfunk-Kosten
Versicherungsrechner
für Sachversicherungen


So funktioniert die Abgeltungssteuer

Abgeltungssteuer bei Fonds

ONLINE-FINANZRECHNER
Abgeltungssteuerrechner

Abgeltungssteuerrechner

Der Rechner ermittelt die Abgeltungssteuer für Kapitaleinkünfte, die in Deutschland ab 2009 erhoben wird, sowie Solidaritätszuschlag und Kirchensteuer.

Abgeltungssteuerrechner


Fondsrechner zum Fondssparen

Fondsrechner zum Fondssparen

Der Fondsrechner ist speziell für Geldanlagen in Fonds konzipiert, um durch regelmäßiges Fondssparen kontinuierlich ein Vermögen aufzubauen. Der Rechner unterstellt ein unterjährig exponentielles Kapitalwachstum.

Fondsrechner


Auch Anlagen in Investmentfonds unterliegen seit 2009 der Abgeltungssteuer.

Im Rahmen der seit 1. Januar 2009 geltenden pauschalen Abgeltungssteuer sind alle Erträge aus Investmentfonds zu versteuern. Die Steuerpflicht gilt unabhängig davon, ob die Erträge ausgeschüttet oder innerhalb des Fonds direkt wieder angelegt (thesauriert), oder ob sie durch den Verkauf von Fondsanteilen und dabei realisierten Kursgewinnen erzielt werden.


Weil es gerade bei thesaurierenden Fonds mitunter am korrekten Steuerabzug haperte, traten 2018 mehrere Neuregelungen bei der Besteuerung von Investmentfonds in Kraft. Aktien-, Misch- und Immobilienfonds, die inländische Erträge erzielen, müssen nun selbst, d.h. bereits auf Fondsebene, Körperschaftssteuer abführen. Auf Anlegerebene ist weiterhin Abgeltungssteuer zu entrichten, wobei Anleger bei den genannten Fondsarten im Gegenzug Teilfreistellungen erhalten.

Auf Anlegerebene werden Ausschüttungen aus Fonds wie gehabt direkt bei der Ausschüttung versteuert. Kursgewinne werden dagegen ab 2018 über eine jährliche Vorabpauschale versteuert. Dabei werden auch ausländische und thesaurierende Fonds erfasst, solange die Anteile in einem inländischen Depot liegen. Beim Verkauf von Fondsanteilen werden bereits versteuerte Vorabpauschalen auf den Verkaufsgewinn angerechnet; der Rest ist zu versteuern. In alle diesen Fällen sind die depotführenden Banken dafür zuständig, die Abgeltungssteuer zu berechnen und ans Finanzamt abzuführen.

Fondsbesteuerung bis 2017

Bis 2017 mussten sich Anleger bei bestimmten Fondsarten (speziell ausländischen thesaurierenden Fonds) dagegen selbst im Rahmen ihrer Steuererklärung um die korrekte Versteuerung kümmern. Kursgewinne wurden erst beim Verkauf der betreffenden Fondsanteile steuerpflichtig im Rahmen der Abgeltungssteuer.

Bestandsschutz

Hierbei bestand bis 2017 eine Ausnahme für Fondsanteile, die vor dem 1. Januar 2009 gekauft wurden. Wurden solche Fondsanteile nach Ablauf einer einjährigen Haltefrist verkauft, so waren die mit dem Verkauf realisierten Gewinne bis Ende 2017 weiterhin steuerfrei.

Dieser Bestandsschutz ist mit der Investmentfonds-Steuerreform ab 2018 entfallen. Werden entsprechende Altbestände ab 2018 verkauft, sind Kursgewinne, die vom Kauf an bis Ende 2017 erzielt wurden, noch steuerfrei, ab 2018 realisierte Kursgewinne sind jedoch steuerpflichtig im Rahmen der Abgeltungssteuer. Zum Ausgleich steht jedem Halter ein zusätzlicher Steuerfreibetrag in Höhe von 100.000 Euro für entsprechende alt-Fondsanteile zur Verfügung.

Ausländische Quellensteuer

Solange Fondserträge über ein Depot im Inland laufen oder diesem gemeldet werden, wird die Abgeltungssteuer in aller Regel automatisch durch die depotführende Bank ans Finanzamt abgeführt. Ist das nicht der Fall (zum Beispiel, wenn das Depot im Ausland liegt), müssen die Erträge nach wie vor vom Anleger selbst bei der Steuererklärung angegeben und versteuert werden. Unterliegen dabei Kapitalerträge aus ausländischen Fonds bereits im Ursprungsland einer Quellensteuer, kann diese auf die inländische Abgeltungssteuer angerechnet werden.

Bei ausländischen Fondsanteilen, die über ein Depot im Inland laufen und für die damit automatisch Abgeltungssteuer abgeführt wird, ist die Anrechnung ausländischer Quellensteuer dagegen seit 2018 nicht mehr möglich.

Lesen Sie weiter: Abgeltungssteuer für Zertifikate


Dieser Artikel ist folgenden thematischen Stichworten zugeordnet:
Geldanlage - Sparen - Tagesgeld - Festgeld - Zinseszins - Börse - Rendite - Steuer