Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieses Internetangebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.  Weitere Informationen  Datenschutz-Einstellungen
Cookie-Einstellungen
Essentielle Cookies (z.B. für Warenkorb-Funktion)

Allen zustimmmen  Speichern
OK
Anlegen & Sparen
Börse
Kredit & Finanzierung
Vorsorge
Zahlungsverkehr
Wohnen
Steuern
Arbeit & Soziales
Auto
Sonstige
Einstellungen
Zinsrechner
einmalige Geldanlage
Zuwachssparen
steigende Zinssätze
Sparrechner
regelmäßig anlegen
Bonussparen
Sparplan mit Bonusprämie
Zinseszinstabelle
Guthabenentwicklung
Fondsrechner
Fondssparen
Aktienrechner
Geldanlage in Aktien
Bond- / Anleiherechner
Anleihen, Renten, Bonds
Tradingrechner
Leben als Daytrader
Gewinn-Verlust
Ausgleichsrechner
Jahres-/Gesamtrendite
Gewinn- und Verlustraten
Kreditrechner
für Annuitätendarlehen
Tilgungsrechner
für Tilgungsdarlehen
Hypothekenrechner
Hypothekendarlehen
Darlehensrechner
taggenaue Berechnung
Tilgungsaussetzung
Darlehen mit Geldanlage
Leasingrechner
Auto-Leasing
Autofinanzierung
Barrabatt oder Händlerkredit
Mietrechner
Wohnungsmiete
Sparbuch-Rechner
unregelmäßige Einzahlung
Tagesgeldrechner
Zinsen für Tagesgeld
Festgeldrechner
monatsweise anlegen
Girorechner
Konto nachbilden
Dispo-Rechner
Dispozinsen für Dispokredit
Renditerechner
Renditeberechnung
Unterjährige Verzinsung
Effektivzinsrechner
Entnahmeplan
Rente aus Kapitalvermögen
Vorsorgerechner
Sparplan mit Entnahmeplan
Immobilienrechner
Was darf das Haus kosten?
Kaufen oder Mieten?
Günstiger wohnen
Immobilien-
Kapitalanlage-Rendite
Verzugszinsrechner
Verzugszinsen
Zinstagerechner
Zinsmethoden
Inflationsrechner
Kaufkraftverlust
Bargeldrechner
Münzzähler
Taschenrechner
Grundrechenarten
Prozentrechner
Prozentrechnung
Rabattrechner
Rabatte berechnen
Skontorechner
Lohnt sich Skonto?
Dreisatzrechner
Dreisatz berechnen
Spritrechner
Benzinverbrauch
Autokosten-Rechner
Kfz-Kosten vergleichen
Lebensversicherung
Renditerechner
Rentenversicherung
Renditerechner
Einkommensteuer
Steuerrechner 2020 & früher
Einkommensteuer
im Jahresvergleich
Einkommensteuer
Tabelle nach Einkommen
Gehaltsrechner 2020
Nettolohn berechnen
Stundenlohnrechner
Stundenlohn berechnen
Bausparrechner
Bausparvertrag berechnen
Abgeltungssteuer
auf Kapitalerträge
Mehrwertsteuer
Umsatzsteuer berechnen
Grunderwerbsteuer
Grundstückskauf
Grundsteuer-Rechner
Steuer aufs Grundstück
Gewerbesteuer
auf Gewerbeertrag
AfA-Rechner
Abschreibung berechnen
Kraftfahrzeugsteuer
Kfz-Steuer berechnen
Bankleitzahlen
Bank- und BLZ- / BIC-Suche
Vorschusszinsen
Guthaben vorzeitig abheben
Währungsrechner
Währungen umrechnen
Elterngeld-Rechner
Entgeltersatz
Statistik-Rechner
Summe, Durchschnitt & Co.
Zufallsgenerator
Zufallszahlen generieren
Haushaltsrechner
Einkünfte und Ausgaben
Stromrechner
Stromkosten berechnen
Handy-Tarifrechner
Mobilfunk-Kosten
Versicherungsrechner
für Sachversicherungen


Worauf Ratensparer beim Sparplan achten sollten

Auf Gebühren achten

ONLINE-FINANZRECHNER
Sparrechner für regelmäßige Sparraten

Sparrechner für regelmäßige Sparraten

Der Sparrechner ermittelt für Banksparpläne wahlweise Endkapital, Sparrate, Dynamik, Zinssatz, Laufzeit oder Anfangskapital bei wählbaren Intervallen für Einzahlung und Zinsgutschrift. Der Rechner legt eine unterjährig lineare Verzinsung zu Grunde.

Sparrechner


Fondsrechner zum Fondssparen

Fondsrechner zum Fondssparen

Der Fondsrechner ist speziell für Geldanlagen in Fonds konzipiert, um durch regelmäßiges Fondssparen kontinuierlich ein Vermögen aufzubauen. Der Rechner unterstellt ein unterjährig exponentielles Kapitalwachstum.

Fondsrechner


Gebühren mindern den Gewinn. Achten Sie deshalb auch bei Sparplänen genau darauf, ob und welche Kosten dafür anfallen.

Klassische Banksparpläne sind in der Regel gebührenfrei. Das heißt nicht, dass damit keine Kosten verbunden wären, denn natürlich will auch die Bank daran verdienen; sondern schlicht, dass Gebühren bereits mit im Zins berücksichtigt sind. Für Anleger sind solche Sparpläne gut überschaubar und lassen sich auch leicht untereinander vergleichen: Wer bietet die besseren Zinsen?


Anders sieht es bei Fondssparplänen aus: Fondssparpläne stellen im Vergleich zum herkömmlichen Banksparplan deutlich höhere Renditechancen in Aussicht, gleichzeitig fallen aber auch mehr Gebühren an. Logisch: Fondssparpläne sind aufwendigere Anlageprodukte, und es wollen mehr Leute daran mitverdienen: Die Bank, die Fondsgesellschaft, die Börse, und ggf. noch Ihr Anlageberater oder Ihre Versicherung, über die Sie den Sparplan abgeschlossen haben.

Fondssparpläne können daher mit einer ganzen Reihe von Gebühren verbunden sein: Vom Ausgabeaufschlag (oder Agio, einer Gebühr beim Kauf neuer Fondsanteile), über Bearbeitungsgebühren, Depotgebühren, Orderprovision, Performance- und Transaktionsgebühren, bis hin zu den unvermeidlichen Verwaltungsgebühren. Die müssen nicht alle erhoben werden, können aber. In jedem Fall summieren sie sich und können damit die Rendite deutlich mindern. Entsprechende Gebühren sollten deshalb bei Auswahl eines Fondssparplans unbedingt mit berücksichtigt werden.

Mit dem Fondsrechner können Sie Fondssparpläne einschließlich Gebühren durchrechnen.

Hinweis: Wegen der Vielfalt möglicher Gebühren unterscheidet der Fondsrechner zur Vereinfachung danach, wann die Gebühren anfallen, in Ausgabeaufschlag (eine prozentuale Gebühr auf die Einzahlungen), Verwaltungsgebühr (prozentuale jährliche Gebühren), Bearbeitungsgebühr (einmalig zu Beginn der Anlage, z.B. die Provision vom Anlageberater), und Depotgebühr (eine prozentuale jährliche Gebühr für die Depotführung). Weitere Infos dazu liefern Ihnen die Fragezeichensymbole im Rechner und die Häufigen Fragen zum Fondsrechner.

Gebühren sparen

Angesichts der vielen Gebühren können Anleger aber auch einiges an Gebühren sparen: Die günstigsten Gebühren finden sich in der Regel bei Fonds, die mit weniger Personalaufwand auskommen. So haben Indexfonds (ETFs) meist deutlich geringere Verwaltungskosten als aktiv gemanagte Fonds. Direktbanken verlangen meist geringere Gebühren als Filialbanken, und bieten dazu oft kostenlose Depots. In Filialbanken können Sie dafür mehr Beratung erwarten.

Auch das Verhalten des Anlegers wirkt sich aus. Wird ein Fondssparplan als langfristige Geldanlage genutzt, fallen Gebühren, die einmalig zu Beginn der Anlagezeit berechnet werden, weniger ins Gewicht.

Bevor Sie einen Sparplan mit einem bestimmten Anbieter abschließen, prüfen Sie das Angebot also immer erst genau. Vergleichen Sie es mit anderen Angeboten und wägen Sie alle Details ab, um das für Sie beste Angebot zu finden.

Lesen Sie weiter: Sicherheit


Dieser Artikel ist folgenden thematischen Stichworten zugeordnet:
Geldanlage - Sparen - Steuer - Effektivzins - Vorsorge