Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieses Internetangebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.  Weitere Informationen  Datenschutz-Einstellungen
Cookie-Einstellungen
Essentielle Cookies (z.B. für Warenkorb-Funktion)

Allen zustimmmen  Speichern
OK
Anlegen & Sparen
Börse
Kredit & Finanzierung
Vorsorge
Zahlungsverkehr
Wohnen
Steuern
Arbeit & Soziales
Auto
Sonstige
Einstellungen
Zinsrechner
einmalige Geldanlage
Zuwachssparen
steigende Zinssätze
Sparrechner
regelmäßig anlegen
Bonussparen
Sparplan mit Bonusprämie
Zinseszinstabelle
Guthabenentwicklung
Fondsrechner
Fondssparen
Aktienrechner
Geldanlage in Aktien
Bond- / Anleiherechner
Anleihen, Renten, Bonds
Tradingrechner
Leben als Daytrader
Gewinn-Verlust
Ausgleichsrechner
Jahres-/Gesamtrendite
Gewinn- und Verlustraten
Kreditrechner
für Annuitätendarlehen
Tilgungsrechner
für Tilgungsdarlehen
Hypothekenrechner
Hypothekendarlehen
Darlehensrechner
taggenaue Berechnung
Tilgungsaussetzung
Darlehen mit Geldanlage
Leasingrechner
Auto-Leasing
Autofinanzierung
Barrabatt oder Händlerkredit
Mietrechner
Wohnungsmiete
Sparbuch-Rechner
unregelmäßige Einzahlung
Tagesgeldrechner
Zinsen für Tagesgeld
Festgeldrechner
monatsweise anlegen
Girorechner
Konto nachbilden
Dispo-Rechner
Dispozinsen für Dispokredit
Renditerechner
Renditeberechnung
Unterjährige Verzinsung
Effektivzinsrechner
Entnahmeplan
Rente aus Kapitalvermögen
Vorsorgerechner
Sparplan mit Entnahmeplan
Immobilienrechner
Was darf das Haus kosten?
Kaufen oder Mieten?
Günstiger wohnen
Immobilien-
Kapitalanlage-Rendite
Verzugszinsrechner
Verzugszinsen
Zinstagerechner
Zinsmethoden
Inflationsrechner
Kaufkraftverlust
Bargeldrechner
Münzzähler
Taschenrechner
Grundrechenarten
Prozentrechner
Prozentrechnung
Rabattrechner
Rabatte berechnen
Skontorechner
Lohnt sich Skonto?
Dreisatzrechner
Dreisatz berechnen
Spritrechner
Benzinverbrauch
Autokosten-Rechner
Kfz-Kosten vergleichen
Lebensversicherung
Renditerechner
Rentenversicherung
Renditerechner
Einkommensteuer
Steuerrechner 2020 & früher
Einkommensteuer
im Jahresvergleich
Einkommensteuer
Tabelle nach Einkommen
Gehaltsrechner 2020
Nettolohn berechnen
Stundenlohnrechner
Stundenlohn berechnen
Bausparrechner
Bausparvertrag berechnen
Abgeltungssteuer
auf Kapitalerträge
Mehrwertsteuer
Umsatzsteuer berechnen
Grunderwerbsteuer
Grundstückskauf
Grundsteuer-Rechner
Steuer aufs Grundstück
Gewerbesteuer
auf Gewerbeertrag
AfA-Rechner
Abschreibung berechnen
Kraftfahrzeugsteuer
Kfz-Steuer berechnen
Bankleitzahlen
Bank- und BLZ- / BIC-Suche
Vorschusszinsen
Guthaben vorzeitig abheben
Währungsrechner
Währungen umrechnen
Elterngeld-Rechner
Entgeltersatz
Statistik-Rechner
Summe, Durchschnitt & Co.
Zufallsgenerator
Zufallszahlen generieren
Haushaltsrechner
Einkünfte und Ausgaben
Stromrechner
Stromkosten berechnen
Handy-Tarifrechner
Mobilfunk-Kosten
Versicherungsrechner
für Sachversicherungen


Kapitalanlage mit Anleihen

Risiken bei Anleihen

ONLINE-FINANZRECHNER
Bond- und Anleiherechner

Bond- und Anleiherechner

Der Bondrechner ermittelt die Rendite von Anleihen unter Berücksichtigung von Kupon, Stückzinsen und Kursgewinn.

Bond- und Anleiherechner


Renditerechner für universelle Renditeberechnung

Renditerechner für universelle Renditeberechnung

Der Renditerechner ermittelt die Rendite als Effektivverzinsung sowie den Kapitalwert einer Investition bei mehreren Einzahlungen und Auszahlungen zu beliebigen Zeitpunkten.

Renditerechner


Währungsrechner für internationale Währungen

Währungsrechner für internationale Währungen

Der Währungsrechner dient der Umrechnung zwischen wichtigen internationalen Währungen zum tagesaktuellen Wechselkurs.

Währungsrechner


Von äußerst sicher bis hochspekulativ: Anleihen haben jedem Anlegertyp etwas zu bieten. Wer auf die höchsten Renditechancen setzt, geht Risiken ein.

Anleihen können verschiedene Risiken bergen, und das in unterschiedlichem Maß. Folgende Hauptrisiken sollten Anleger beachten:


Emittentenrisiko

Auch Kreditausfallrisiko: Die Gefahr, dass der Emittent einer Anleihe (z.B. also ein Staat oder ein Unternehmen) finanziell in erhebliche Schieflage gerät und damit Zinsen und Rückzahlung nicht oder nicht mehr vollständig zahlen kann. Vor einigen Jahren ist das in Griechenland geschehen. In der Folge gab es im März 2012 einen "Schuldenschnitt", durch den auch Privatanleger mehr als die Hälfte ihrer Anlagewerte verloren haben. Schlimmstenfalls kann der Zahlungsausfall eines Emittenten zum Totalverlust der Anlagewerte führen.

Damit Anleger dieses Risiko besser einschätzen können, bewerten Ratingagenturen die Kreditwürdigkeit (Bonität) von Anleihe-Emittenten. Je höher das Rating ausfällt, desto höher ist die Bonität des Emittenten, und desto geringer das Risiko eines Zahlungsausfalls.

Gleichzeitig lässt auch die Verzinsung einer Anleihe auf das Emittentenrisiko schließen: Emittenten, bei denen es an der Sicherheit hapert, müssen ihren Anlegern im Gegenzug höhere Zinsen bieten. Ist eine Anleihe mit Zinsen ausgestattet, die deutlich über dem zum Emissionszeitpunkt gängigen Marktzins liegen, ist das also ein direkter Hinweis auf erhöhtes Risiko.

Kursrisiko

Auch Kursänderungsrisiko: Bei börsengehandelten Anleihen kommt es durch Schwankungen bei Angebot und Nachfrage zu Kursschwankungen. Durch Kauf und Verkauf von Anleihen an der Börse können Anleger deshalb Gewinne erzielen, aber auch Verluste erleiden. Kursschwankungen können umso stärker ausfallen, je länger die Restlaufzeit einer Anleihe ist. Bei normalen Anleihen ist das Kursrisiko üblicherweise dadurch begrenzt, dass die Anleihen am Ende ihrer Laufzeit zum vollen Nennwert zurück gezahlt werden. Dadurch pendelt sich ihr Kurs gegen Laufzeitende um diesen Wert ein. Anleger können das Kursrisiko also praktisch umgehen, indem sie ihre Anleihen bis zum Laufzeitende halten – vorausgesetzt natürlich, der Emittent bleibt zahlungsfähig.

Direkt mit dem Kursrisiko ist das Zinsänderungsrisiko verbunden: Das Risiko, dass das Zinsniveau während der Laufzeit einer Anleihe steigt. Dadurch sind neue Anleihen dann besser verzinst, und der Kurs der alten Anleihen fällt. Naheliegenderweise ist das Zinsänderungsrisiko gerade in Niedrigzinsphasen besonders hoch, und umso höher, je länger die Laufzeit einer Anleihe dauert.

Währungsrisiko

Bei Fremdwährungsanleihen besteht zusätzlich ein Währungsrisiko, da der Wert der Anleihe zusätzlich vom Wechselkurs zwischen der eigenen und der fremden Währung abhängt. Hier sind zusätzliche Gewinne und Verluste möglich.

Wie das Beispiel mit der Zinsänderung schon zeigt, greifen diese Risiken teils ineinander. Der Anstieg eines Risikos kann also den Anstieg weiterer Risiken nach sich ziehen. Andererseits bedingt aber auch z.B. ein langfristig geringes Emittentenrisiko ein entsprechend verringertes Kursrisiko. Mit der Wahl passender Anleihen können Anleger damit individuell auf ihre persönliche Risikobereitschaft bzw. ihr Sicherheitsbedürfnis eingehen. Wichtig ist grundsätzlich, die jeweiligen Anleihen samt Emittenten über die Anlagedauer im Auge zu behalten.

Lesen Sie weiter: Sicherheit bei Anleihen


Dieser Artikel ist folgenden thematischen Stichworten zugeordnet:
Geldanlage - Börse - Rendite