Anlegen & Sparen
Börse
Kredit & Finanzierung
Vorsorge
Zahlungsverkehr
Wohnen
Steuern
Arbeit & Soziales
Auto
Sonstige
Einstellungen
Zinsrechner
einmalige Geldanlage
Zuwachssparen
steigende Zinssätze
Sparrechner
regelmäßig anlegen
Bonussparen
Sparplan mit Bonusprämie
Zinseszinstabelle
Guthabenentwicklung
Fondsrechner
Fondssparen
Aktienrechner
Geldanlage in Aktien
Bond- / Anleiherechner
Anleihen, Renten, Bonds
Tradingrechner
Leben als Daytrader
Gewinn-Verlust
Ausgleichsrechner
Jahres-/Gesamtrendite
Gewinn- und Verlustraten
Kreditrechner
für Annuitätendarlehen
Tilgungsrechner
für Tilgungsdarlehen
Hypothekenrechner
Hypothekendarlehen
Darlehensrechner
taggenaue Berechnung
Tilgungsaussetzung
Darlehen mit Geldanlage
Leasingrechner
Auto-Leasing
Autofinanzierung
Barrabatt oder Händlerkredit
Mietrechner
Wohnungsmiete
Sparbuch-Rechner
unregelmäßige Einzahlung
Tagesgeldrechner
Zinsen für Tagesgeld
Festgeldrechner
monatsweise anlegen
Girorechner
Konto nachbilden
Dispo-Rechner
Dispozinsen für Dispokredit
Renditerechner
Renditeberechnung
Unterjährige Verzinsung
Effektivzinsrechner
Entnahmeplan
Rente aus Kapitalvermögen
Vorsorgerechner
Sparplan mit Entnahmeplan
Immobilienrechner
Was darf das Haus kosten?
Kaufen oder Mieten?
Günstiger wohnen
Immobilien-
Kapitalanlage-Rendite
Verzugszinsrechner
Verzugszinsen
Zinstagerechner
Zinsmethoden
Inflationsrechner
Kaufkraftverlust
Bargeldrechner
Münzzähler
Taschenrechner
Grundrechenarten
Prozentrechner
Prozentrechnung
Rabattrechner
Rabatte berechnen
Skontorechner
Lohnt sich Skonto?
Dreisatzrechner
Dreisatz berechnen
Spritrechner
Benzinverbrauch
Autokosten-Rechner
Kfz-Kosten vergleichen
Lebensversicherung
Renditerechner
Rentenversicherung
Renditerechner
Einkommensteuer
Steuerrechner 2020 & früher
Einkommensteuer
im Jahresvergleich
Einkommensteuer
Tabelle nach Einkommen
Gehaltsrechner 2020
Nettolohn berechnen
Stundenlohnrechner
Stundenlohn berechnen
Bausparrechner
Bausparvertrag berechnen
Abgeltungssteuer
auf Kapitalerträge
Mehrwertsteuer
Umsatzsteuer berechnen
Grunderwerbsteuer
Grundstückskauf
Grundsteuer-Rechner
Steuer aufs Grundstück
Gewerbesteuer
auf Gewerbeertrag
AfA-Rechner
Abschreibung berechnen
Kraftfahrzeugsteuer
Kfz-Steuer berechnen
Bankleitzahlen
Bank- und BLZ- / BIC-Suche
Vorschusszinsen
Guthaben vorzeitig abheben
Währungsrechner
Währungen umrechnen
Elterngeld-Rechner
Entgeltersatz
Statistik-Rechner
Summe, Durchschnitt & Co.
Zufallsgenerator
Zufallszahlen generieren
Haushaltsrechner
Einkünfte und Ausgaben
Stromrechner
Stromkosten berechnen
Handy-Tarifrechner
Mobilfunk-Kosten
Versicherungsrechner
für Sachversicherungen
Solidaritätszuschlag
Soli-Ersparnis 2021  


Abschreibung berechnen

Beispiele zum AfA-Rechner

ONLINE-FINANZRECHNER
AfA-Rechner zur Abschreibung

AfA-Rechner zur Abschreibung

Der Abschreibungsrechner berechnet die lineare Abschreibung aufgrund der steuerrechtlich zu ermittelnden Wertminderung.

AfA-Rechner


Der AfA-Rechner ermittelt die jährliche Abschreibung bzw. Absetzung für Abnutzung (AfA) für Betriebsausstattung, und erstellt für Sie einen umfassenden Abschreibungsplan.

Die steuerrechtliche Abschreibung ("Absetzung für Abnutzung", kurz AfA) gilt für abnutzbare Wirtschaftsgüter des Anlagevermögens. Im Wesentlichen also Ausstattung, die ein Betrieb oder Unternehmen, unter Umständen auch ein Arbeitnehmer anschafft, um Einkünfte erzielen zu können, und die sich bei regulärem Gebrauch allmählich abnutzt, wie Einrichtung, Geräte, Maschinen und Fahrzeuge.


Wirtschaftsgüter über 800 Euro (netto) müssen schrittweise über die Nutzungsdauer hinweg abgeschrieben werden. Die Abschreibung bzw. Absetzung folgt damit ihrer Abnutzung (daher die Bezeichnung). Nach derzeitiger Gesetzeslage werden dabei die Anschaffungskosten gleichmäßig über die Nutzungsjahre verteilt (sog. lineare AfA).

Eine Ausnahme gilt für so genannte geringwertige Wirtschaftsgüter (GWG) bis 800 Euro (netto), wobei es sich um bewegliche, abnutzbare und selbstständig nutzbare Wirtschaftsgüter des Anlagevermögens handeln muss. Die Anschaffungskosten für derartige GWG können noch im Anschaffungsjahr vollständig als Betriebsausgaben oder Werbungskosten abgeschrieben werden. Die Grenze von 800 Euro wurde zum 1. Januar 2018 erhöht. Davor lag diese GWG-Grenze bei 410 Euro (netto).

Der AfA-Rechner kalkuliert die jährliche Abschreibung bzw. Absetzung für Abnutzung anhand der Anschaffungskosten (immer netto, also ohne Umsatz- bzw. Mehrwertsteuer) und der Nutzungsdauer. In der Regel wird hier die "betriebsgewöhnliche" Nutzungsdauer gemäß der AfA-Tabellen des Bundesfinanzministeriums angesetzt. Die tatsächliche Nutzungsdauer kann hiervon abweichen. Zusätzlich kann im AfA-Rechner der Anschaffungszeitpunkt vorgegeben werden. Weitere Details hierzu erfahren Sie in den folgenden Beispielen.

Anhand der Eingaben erstellt der AfA-Rechner einen detaillierten Abschreibungsplan. Dabei werden für jedes Jahr die Höhe der Abschreibung, die Anzahl der Nutzungsmonate, sowie der Buchwert zu Jahresbeginn und Jahresende angezeigt.

So unterstützt Sie der AfA-Rechner bei der Finanzplanung, bei kleineren wie größeren betrieblichen Anschaffungen, die über mehrere Jahre abzuschreiben sind.

Der AfA-Rechner rundet die jährlichen Abschreibungsbeträge jeweils auf volle Cent. Dabei entstehende Rundungsfehler werden jeweils mit den Folgejahren verrechnet, sodass die Summe der Jahresbeträge exakt mit den Anschaffungskosten aufgeht.

Wählen Sie nebenstehend ein praktisches Beispiel zum AfA-Rechner für die Abschreibung abnutzbarer Wirtschaftsgüter.

Lesen Sie weiter: Jährliche Abschreibung (AfA) planen


Dieser Artikel ist folgenden thematischen Stichworten zugeordnet:
Steuer