Anlegen & Sparen
Börse
Kredit & Finanzierung
Vorsorge
Zahlungsverkehr
Wohnen
Steuern
Arbeit & Soziales
Auto
Sonstige
Einstellungen
Zinsrechner
einmalige Geldanlage
Zuwachssparen
steigende Zinssätze
Sparrechner
regelmäßig anlegen
Bonussparen
Sparplan mit Bonusprämie
Zinseszinstabelle
Guthabenentwicklung
Fondsrechner
Fondssparen
Aktienrechner
Geldanlage in Aktien
Bond- / Anleiherechner
Anleihen, Renten, Bonds
Tradingrechner
Leben als Daytrader
Gewinn-Verlust
Ausgleichsrechner
Jahres-/Gesamtrendite
Gewinn- und Verlustraten
Kreditrechner
für Annuitätendarlehen
Tilgungsrechner
für Tilgungsdarlehen
Hypothekenrechner
Hypothekendarlehen
Darlehensrechner
taggenaue Berechnung
Tilgungsaussetzung
Darlehen mit Geldanlage
Leasingrechner
Auto-Leasing
Autofinanzierung
Barrabatt oder Händlerkredit
Mietrechner
Wohnungsmiete
Sparbuch-Rechner
unregelmäßige Einzahlung
Tagesgeldrechner
Zinsen für Tagesgeld
Festgeldrechner
monatsweise anlegen
Girorechner
Konto nachbilden
Dispo-Rechner
Dispozinsen für Dispokredit
Renditerechner
Renditeberechnung
Unterjährige Verzinsung
Effektivzinsrechner
Entnahmeplan
Rente aus Kapitalvermögen
Vorsorgerechner
Sparplan mit Entnahmeplan
Immobilienrechner
Was darf das Haus kosten?
Kaufen oder Mieten?
Günstiger wohnen
Immobilien-
Kapitalanlage-Rendite
Verzugszinsrechner
Verzugszinsen
Zinstagerechner
Zinsmethoden
Inflationsrechner
Kaufkraftverlust
Bargeldrechner
Münzzähler
Taschenrechner
Grundrechenarten
Prozentrechner
Prozentrechnung
Rabattrechner
Rabatte berechnen
Skontorechner
Lohnt sich Skonto?
Dreisatzrechner
Dreisatz berechnen
Spritrechner
Benzinverbrauch
Autokosten-Rechner
Kfz-Kosten vergleichen
Lebensversicherung
Renditerechner
Rentenversicherung
Renditerechner
Einkommensteuer
Steuerrechner 2021 & früher
Einkommensteuer
im Jahresvergleich
Einkommensteuer
Tabelle nach Einkommen
Gehaltsrechner 2021
Nettolohn berechnen
Stundenlohnrechner
Stundenlohn berechnen
Bausparrechner
Bausparvertrag berechnen
Abgeltungssteuer
auf Kapitalerträge
Mehrwertsteuer
Umsatzsteuer berechnen
Grunderwerbsteuer
Grundstückskauf
Grundsteuer-Rechner
Steuer aufs Grundstück
Gewerbesteuer
auf Gewerbeertrag
AfA-Rechner
Abschreibung berechnen
Kraftfahrzeugsteuer
Kfz-Steuer berechnen
Bankleitzahlen
Bank- und BLZ- / BIC-Suche
Vorschusszinsen
Guthaben vorzeitig abheben
Währungsrechner
Währungen umrechnen
Elterngeld-Rechner
Entgeltersatz
Statistik-Rechner
Summe, Durchschnitt & Co.
Zufallsgenerator
Zufallszahlen generieren
Haushaltsrechner
Einkünfte und Ausgaben
Stromrechner
Stromkosten berechnen
Handy-Tarifrechner
Mobilfunk-Kosten
Versicherungsrechner
für Sachversicherungen
Solidaritätszuschlag
Soli-Ersparnis 2021  


Abschreibung berechnen

Jährliche Abschreibung (AfA) planen

ÜBERSICHT

Beispiele zum AfA-Rechner

Jährliche Abschreibung (AfA) planen

Abschreibung mit konkretem Anschaffungszeitpunkt

ONLINE-FINANZRECHNER
AfA-Rechner zur Abschreibung

AfA-Rechner zur Abschreibung

Der Abschreibungsrechner berechnet die lineare Abschreibung aufgrund der steuerrechtlich zu ermittelnden Wertminderung.

AfA-Rechner


Wird kein konkreter Anschaffungszeitpunkt vorgegeben, kalkuliert der AfA-Rechner die Abschreibung jeweils für ganze Jahre.

Diese Möglichkeit hilft Ihnen zum Beispiel, wenn Sie den genauen Anschaffungstermin eines Wirtschaftsguts noch nicht kennen, für die Finanzplanung aber wissen wollen, wie viel Sie später pro Jahr abschreiben können.


Die jährliche Abschreibung bzw. Absetzung für Abnutzung, kurz AfA, ergibt sich aus den Anschaffungskosten (ohne Mehrwertsteuer) und der Nutzungsdauer des Wirtschaftsguts im Betrieb.

Da die tatsächliche Nutzungsdauer bei Anschaffung meist noch nicht bekannt ist, setzt man zur Abschreibung in der Regel die betriebsgewöhnliche Nutzungsdauer an, die auf Erfahrungswerten basiert. Dafür stellt das Bundesfinanzministerium eine AfA-Tabelle (Abschreibungstabelle) zur Verfügung. Diese gibt es sowohl für allgemein verwendbare Wirtschaftsgüter, als auch für branchenspezifische Wirtschaftsgüter (nach den jeweiligen Branchen unterteilt). Findet sich ein Wirtschaftsgut in beiden Tabellen, gilt im Zweifel die branchenspezifische AfA-Tabelle.

Die Abschreibungszeiträume der AfA-Tabellen werden allgemein anerkannt und in aller Regel auch angewandt. Sie sind jedoch nicht bindend. Bei Bedarf können Betriebe daher auch über einen anderen Nutzungszeitraum als den betriebsgewöhnlichen abschreiben, sofern es sich gegenüber dem Finanzamt begründen lässt.

Beispiel

Herr Hüwel ist Schreinermeister und führt einen Meisterbetrieb mit mehreren Angestellten.

Sein Betrieb benötigt in absehbarer Zeit eine neue Formatkreissäge. Der Anschaffungszeitpunkt steht noch nicht fest. Für die Finanzplanung will sich Herr Hüwel aber vorab informieren, wie hoch er die jährliche Abschreibung ansetzen kann.

Herr Hüwel will eine neuwertige Maschine kaufen. Die kostet in der gewünschten Ausführung rund 21.380 Euro netto (ohne Mehrwertsteuer).

Die betriebsgewöhnliche Nutzungsdauer für Formatkreissägen beträgt 5 Jahre, nach AfA-Tabelle für die Holzverarbeitende Industrie.

Wie hoch ist die jährliche Absetzung für Abnutzung (AfA)? Wieviel von den Netto-Anschaffungskosten kann Herr Hüvel also jährlich abschreiben, wenn er die betriebsgewöhnliche Nutzungsdauer ansetzt?

Berechnung

So berechnen Sie dieses Beispiel mit dem AfA-Rechner zur Abschreibung:

  • Anschaffungskosten: 21.380 Euro
  • Nutzungsdauer: 5 Jahre
  • Anschaffungszeitpunkt: - frei lassen -
  • Klicken Sie dann auf Berechnen.

Rechner aufrufen

Dieses Beispiel im AfA-Rechner aufrufen

(*) Personennamen sind frei erfunden und beziehen sich nicht auf real existierende Personen. Eine eventuelle Übereinstimmung mit Namen realer Personen ist nicht beabsichtigt und wäre rein zufällig.

Lesen Sie weiter: Abschreibung mit konkretem Anschaffungszeitpunkt


Dieser Artikel ist folgenden thematischen Stichworten zugeordnet:
Steuer