Zinsrechner
einmalige Geldanlage
Zuwachssparen
steigende Zinssätze
Sparrechner
regelmäßig anlegen
Bonussparen
Sparplan mit Bonusprämie
Zinseszinstabelle
Guthabenentwicklung
Fondsrechner
Fondssparen
Aktienrechner
Geldanlage in Aktien
Bond- / Anleiherechner
Anleihen, Renten, Bonds
Tradingrechner
Leben als Daytrader
Gewinn-Verlust
Ausgleichsrechner
Kreditrechner
für Annuitätendarlehen
Tilgungsrechner
für Tilgungsdarlehen
Hypothekenrechner
Hypothekendarlehen
Tilgungsaussetzung
Darlehen mit Geldanlage
Leasingrechner
Auto-Leasing
Autofinanzierung
Barrabatt oder Händlerkredit
Mietrechner
Wohnungsmiete
Sparbuch-Rechner
unregelmäßige Einzahlung
Tagesgeldrechner
Zinsen für Tagesgeld
Festgeldrechner
monatsweise anlegen
Girorechner
Konto nachbilden
Dispo-Rechner
Dispozinsen für Dispokredit
Renditerechner
Renditeberechnung
Unterjährige Verzinsung
Effektivzinsrechner
Entnahmeplan
Rente aus Kapitalvermögen
Vorsorgerechner
Sparplan mit Entnahmeplan
Immobilienrechner
Was darf das Haus kosten?
Kaufen oder Mieten?
Günstiger wohnen
Immobilien-
Kapitalanlage-Rendite
Verzugszinsrechner
Verzugszinsen
Zinstagerechner
Zinsmethoden
Inflationsrechner
Kaufkraftverlust
Bargeldrechner
Münzzähler
Taschenrechner
Grundrechenarten
Prozentrechner
Prozentrechnung
Rabattrechner
Rabatte berechnen
Skontorechner
Lohnt sich Skonto?
Dreisatzrechner
Dreisatz berechnen
Spritrechner
Benzinverbrauch
Autokosten-Rechner
Kfz-Kosten vergleichen
Lebensversicherung
Renditerechner
Rentenversicherung
Renditerechner
Einkommensteuer
Steuerrechner
Gehaltsrechner
Nettolohn berechnen
Stundenlohnrechner
Stundenlohn berechnen
Bausparrechner
Bausparvertrag berechnen
Abgeltungssteuer
auf Kapitalerträge
Mehrwertsteuer
Umsatzsteuer berechnen
Grunderwerbsteuer
Grundstückskauf
Gewerbesteuer
auf Gewerbeertrag
AfA-Rechner
Abschreibung berechnen
Kraftfahrzeugsteuer
Kfz-Steuer berechnen
Bankleitzahlen
Bank- und BLZ- / BIC-Suche
Vorschusszinsen
Guthaben vorzeitig abheben
Währungsrechner
Währungen umrechnen
Elterngeld-Rechner
Entgeltersatz
Statistik-Rechner
Summe, Durchschnitt & Co.
Zufallsgenerator
Zufallszahlen generieren


Lohn- und Gehaltsrechner

Wieviel Netto bleibt vom Brutto? Der aktuelle Gehaltsrechner 2015 ermittelt, was von Ihrem Lohn oder Gehalt nach Abzug von Steuern und Sozialabgaben als Nettolohn übrig bleibt.


Kenndaten
 [weiße Felder ausfüllen]
?
Monatliches Bruttogehalt:
Euro
?
Jährlicher Steuerfreibetrag:
Euro
?
Steuerklasse:
?
Kinderfreibeträge:
?
Bundesland der Arbeitsstelle:
?
Geburtsjahr:
?
Krankenversicherung:
?
Zusätzliche Angaben:
Kirchensteuerpflichtig
Kinderlos und mindestens 23 Jahre alt
Rentenversicherungspflichtig
Arbeitslosenversicherungspflichtig
Arbeitskammerbeitrag (nur Bremen und Saarland)
Minijob (bis 400 / 450 Euro) und
Gleitzone (bis 800 / 850 Euro) berücksichtigen
?
Abrechnungsjahr:
Permanentlink zu dieser Berechnung erstellen
PDF-Dokument erstellen

Ergebnis
  Absoluter Betrag Prozentualer Anteil
?
Bruttolohn:
2.000,00
Euro
100,000
%
?
Lohnsteuer:
208,08
Euro
10,404
%
?
Solidaritätszuschlag (max. 5,5 %):
11,44
Euro
0,572
%
?
Kirchensteuer (8 %):
16,64
Euro
0,832
%
?
Summe Steuern:
236,16
Euro
11,808
%
?
Rentenversicherung (18,9 %):
189,00
Euro
9,450
%
?
Arbeitslosenversicherung (3 %):
30,00
Euro
1,500
%
?
Krankenversicherung (15,5 %):
164,00
Euro
8,200
%
?
Pflegeversicherung (2,3 %):
25,50
Euro
1,275
%
?
Summe Sozialabgaben:
408,50
Euro
20,425
%
?
Nettolohn:
1.355,34
Euro
67,767
%

Der Gehaltsrechner berechnet aus dem Bruttolohn den zur freien Verfügung ausbezahlten Nettolohn. Dabei bezieht der Rechner neben dem monatlichen Bruttogehalt weitere Angaben wie die Steuerklasse, die Anzahl der Kinderfreibeträge oder eine eventuelle Kirchenzugehörigkeit mit in die Berechnung ein.

Die Lohnabzüge setzen sich aus den Steuern und den Sozialabgaben zusammen. Die Steuern umfassen die Lohnsteuer, den Solidaritätszuschlag und ggf. die Kirchensteuer. Zu den Sozialabgaben gehören die Arbeitnehmeranteile der verschiedenen Sozialversicherungen wie die Rentenversicherung, die Arbeitslosenversicherung, die Krankenversicherung und die Pflegeversicherung.

Der Brutto-Netto-Lohn-Rechner berücksichtigt dabei auch zahlreiche Besonderheiten, wie beispielsweise ein ggf. in der Steuerkarte eingetragener jährlicher Steuerfreibetrag und den zusätzlichen Altersentlastungsfreibetrag für Lohnempfänger ab 64 Jahren.

Die Angabe des Bundeslandes ist relevant für länderspezifische Regelungen bei der Sozialversicherung. So gelten bei der Renten- und Arbeitslosenversicherung in den fünf neuen Bundesländern sowie Ost-Berlin andere Beitragsbemessungsgrenzen und für Sachsen ein höherer Arbeitnehmeranteil für die Pflegeversicherung.

Auch bei der Kirchensteuer gibt es Unterschiede; diese beträgt in Baden-Württemberg und Bayern 8 % und in allen übrigen Bundesländern 9 % der Lohnsteuer.

Kinderlose Arbeitnehmer ab einem Alter von 23 Jahren haben einen Zusatzbeitrag von 0,25 % zur Pflegeversicherung zu leisten.

Der Gehaltsrechner eignet sich auch für Beschäftigungsverhältnisse in der so genannten Gleitzone über 450 Euro bis maximal 850 Euro monatlich, bei denen nur geringere Sozialversicherungsbeiträge vom Bruttolohn abgezogen werden.

In der unteren Ergebnistabelle werden alle Abzugsbeträge, die Zwischensummen für Steuern und Sozialabgaben sowie der errechnete Nettolohn als absolute Eurobeträge wie auch als prozentuale Anteile angegeben.

Dem Gehaltsrechner liegt zur Berechnung der Lohnsteuer der offizielle Programmablaufplan des Bundesfinanzministeriums zu Grunde, wobei die wichtigsten Eingabeparameter berücksichtigt werden.

TIPP
Kind erwartet? Berechnen Sie Ihr Elterngeld als Entgeltersatz für die Zeit nach der Geburt Ihres Kindes mit dem Elterngeld-Rechner. Berechnen Sie Ihren rechnerischen Stundenlohn mit dem Stundenlohnrechner.
Dieser Online-Rechner ist folgenden thematischen Stichworten zugeordnet:
Arbeit - Soziales - Einkommen - Steuer
zum Seitenanfangnach oben