Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieses Internetangebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen
Datenschutz-Einstellungen
OK
Anlegen & Sparen
Börse
Kredit & Finanzierung
Vorsorge
Zahlungsverkehr
Wohnen
Steuern
Arbeit & Soziales
Auto
Sonstige
Einstellungen
Zinsrechner
einmalige Geldanlage
Zuwachssparen
steigende Zinssätze
Sparrechner
regelmäßig anlegen
Bonussparen
Sparplan mit Bonusprämie
Zinseszinstabelle
Guthabenentwicklung
Fondsrechner
Fondssparen
Aktienrechner
Geldanlage in Aktien
Bond- / Anleiherechner
Anleihen, Renten, Bonds
Tradingrechner
Leben als Daytrader
Gewinn-Verlust
Ausgleichsrechner
Jahres-/Gesamtrendite
Gewinn- und Verlustraten
Kreditrechner
für Annuitätendarlehen
Tilgungsrechner
für Tilgungsdarlehen
Hypothekenrechner
Hypothekendarlehen
Darlehensrechner
taggenaue Berechnung
Tilgungsaussetzung
Darlehen mit Geldanlage
Leasingrechner
Auto-Leasing
Autofinanzierung
Barrabatt oder Händlerkredit
Mietrechner
Wohnungsmiete
Sparbuch-Rechner
unregelmäßige Einzahlung
Tagesgeldrechner
Zinsen für Tagesgeld
Festgeldrechner
monatsweise anlegen
Girorechner
Konto nachbilden
Dispo-Rechner
Dispozinsen für Dispokredit
Renditerechner
Renditeberechnung
Unterjährige Verzinsung
Effektivzinsrechner
Entnahmeplan
Rente aus Kapitalvermögen
Vorsorgerechner
Sparplan mit Entnahmeplan
Immobilienrechner
Was darf das Haus kosten?
Kaufen oder Mieten?
Günstiger wohnen
Immobilien-
Kapitalanlage-Rendite
Verzugszinsrechner
Verzugszinsen
Zinstagerechner
Zinsmethoden
Inflationsrechner
Kaufkraftverlust
Bargeldrechner
Münzzähler
Taschenrechner
Grundrechenarten
Prozentrechner
Prozentrechnung
Rabattrechner
Rabatte berechnen
Skontorechner
Lohnt sich Skonto?
Dreisatzrechner
Dreisatz berechnen
Spritrechner
Benzinverbrauch
Autokosten-Rechner
Kfz-Kosten vergleichen
Lebensversicherung
Renditerechner
Rentenversicherung
Renditerechner
Einkommensteuer
Steuerrechner 2019 & früher
Einkommensteuer
im Jahresvergleich
Einkommensteuer
Tabelle nach Einkommen
Gehaltsrechner 2019
Nettolohn berechnen
Stundenlohnrechner
Stundenlohn berechnen
Bausparrechner
Bausparvertrag berechnen
Abgeltungssteuer
auf Kapitalerträge
Mehrwertsteuer
Umsatzsteuer berechnen
Grunderwerbsteuer
Grundstückskauf
Grundsteuer-Rechner
Steuer aufs Grundstück
Gewerbesteuer
auf Gewerbeertrag
AfA-Rechner
Abschreibung berechnen
Kraftfahrzeugsteuer
Kfz-Steuer berechnen
Bankleitzahlen
Bank- und BLZ- / BIC-Suche
Vorschusszinsen
Guthaben vorzeitig abheben
Währungsrechner
Währungen umrechnen
Elterngeld-Rechner
Entgeltersatz
Statistik-Rechner
Summe, Durchschnitt & Co.
Zufallsgenerator
Zufallszahlen generieren
Haushaltsrechner
Einkünfte und Ausgaben
Stromrechner
Stromkosten berechnen
Handy-Tarifrechner
Mobilfunk-Kosten
Versicherungsrechner
für Sachversicherungen


Rabatte berechnen

19 Prozent Mehrwertsteuer geschenkt – Wieviel sparen Sie wirklich?

ÜBERSICHT

Häufige Fragen zum Rabattrechner

Kaufmännisches Runden

Summenerhaltendes Runden

19 Prozent Mehrwertsteuer geschenkt – Wieviel sparen Sie wirklich?

ONLINE-FINANZRECHNER
Rabattrechner

Rabattrechner

Der Rabattrechner ermittelt wahlweise den ermäßigten Preis, den prozentualen Rabatt oder den Basispreis, wenn zwei der drei Größen gegeben sind.

Rabattrechner


Manche Geschäfte werben gerne damit, dass man bei ihnen die Mehrwertsteuer spart. Auf den ersten Blick also ein Rabatt von 19 Prozent. Aber das ist ein Irrtum.

In großen Buchstaben liest man es oft bei Rabattaktionen: 19 Prozent Mehrwertsteuer geschenkt. In der Tat beträgt der reguläre Mehrwertsteuersatz in Deutschland 19 Prozent, aber – und das ist der entscheidende Punkt – beziehen sich diese 19 Prozent immer auf den Nettopreis der Ware. Der Nettopreis ist für den Endverbaucher jedoch relativ uninteressant, da der Kunde immer den Bruttopreis inkl. der Mehrwertsteuer zu zahlen hat.


Bezieht man nämlich den Mehrwertsteuerbetrag auf den Bruttopreis der Ware, macht die Steuer deutlich weniger als 19 Prozent aus, nämlich nur knapp 16 Prozent oder genauer auf zwei Nachkommastellen gerundet ausgedrückt: 15,97 Prozent. Als Kunde sparen Sie also lediglich 15,97 Prozent im Vergleich zum ursprünglichen Bruttopreis, den Sie sonst zu zahlen hätten. (Je nach konkretem Preis, bei dem zangsweise auf ganze Cent zu runden ist, kann der Rabatt in den Nachkommastellen auch noch leicht variieren – so wird er bei einem großen Möbelhaus, das oft mit derartigen Rabattaktionen wirbt, im Kleingedruckten auf die zweite Nachkommastelle abgerundet mit 15,96 Prozent ausgewiesen.)

Natürlich können Sie dennoch ebenso mit knapp 16 Prozent Rabatt vielleicht immer noch ein gutes Schnäppchen machen, aber es sind eben keine 19 Prozent Rabatt, auch wenn einem das oft durch entsprechende Formulierungen in der Werbung suggeriert wird.

Und abgesehen davon ist auch im ermäßigten Preis selbstverständlich wiederum Mehrwertsteuer enthalten, denn es liegt nicht im Entscheidungsbereich des Geschäfts, eine Ware mit oder ohne Mehrwertsteuer zu verkaufen – dies regelt das Gesetz.

Beispiel

Eine Ware sei regulär mit einem Endkunden-Verkaufspreis von 99,00 Euro ausgezeichnet. Dies ist der Bruttopreis, in dem die Mehrwertsteuer bereits enthalten ist, denn er setzt sich zusammen aus dem Nettopreis von 83,19 Euro zuzüglich hiervon 19 Prozent Mehrwertsteuer in Höhe von 15,81 Euro ( = 19 % von 83,19 Euro). In der Summe also 83,19 + 15,81 = 99,00 Euro. Hier können Sie diese Berechnung im Mehrwertsteuerrechner aufrufen.

Wenn Ihnen das Geschäft nun also "19 Prozent Mehrwertsteuer" erlässt, beträgt der absolute Rabatt 15,81 Euro. Bezogen auf den ursprünglichen Bruttopreis ergibt sich somit ein prozentualer Rabatt von 15,81 / 99,00 = 15,97 Prozent, wie Sie mit unserem Prozentrechner nachrechnen können.

Zum selben Rabattsatz von 15,97 Prozent kommen Sie auch mit unserem Rabattrechner, indem Sie 83,19 Euro ( = 99,00 - 15,81) als ermäßigten Preis einsetzen.

Und was für Endverbraucher weniger relevant ist: Im neuen reduzierten Preis von 83,19 Euro ist natürlich auch wieder Mehrwertsteuer enthalten, da das Geschäft Ihnen die Steuer also solche gar nicht erlassen darf, sondern lediglich einen Rabatt in Höhe der ursprünglich enthaltenen Steuer gewährt. Und in der Werbung heißt das dann: 19 Prozent Mehrwertsteuer geschenkt.


Dieser Artikel ist folgenden thematischen Stichworten zugeordnet:
Zahlungsverkehr - Auto - Konsum