Anlegen & Sparen
Börse
Kredit & Finanzierung
Vorsorge
Zahlungsverkehr
Wohnen
Steuern
Arbeit & Soziales
Auto
Sonstige
Einstellungen
Zinsrechner
einmalige Geldanlage
Zuwachssparen
steigende Zinssätze
Sparrechner
regelmäßig anlegen
Bonussparen
Sparplan mit Bonusprämie
Zinseszinstabelle
Guthabenentwicklung
Fondsrechner
Fondssparen
Aktienrechner
Geldanlage in Aktien
Bond- / Anleiherechner
Anleihen, Renten, Bonds
Tradingrechner
Leben als Daytrader
Gewinn-Verlust
Ausgleichsrechner
Jahres-/Gesamtrendite
Gewinn- und Verlustraten
Kreditrechner
für Annuitätendarlehen
Tilgungsrechner
für Tilgungsdarlehen
Hypothekenrechner
Hypothekendarlehen
Darlehensrechner
taggenaue Berechnung
Tilgungsaussetzung
Darlehen mit Geldanlage
Leasingrechner
Auto-Leasing
Autofinanzierung
Barrabatt oder Händlerkredit
Mietrechner
Wohnungsmiete
Sparbuch-Rechner
unregelmäßige Einzahlung
Tagesgeldrechner
Zinsen für Tagesgeld
Festgeldrechner
monatsweise anlegen
Girorechner
Konto nachbilden
Dispo-Rechner
Dispozinsen für Dispokredit
Renditerechner
Renditeberechnung
Unterjährige Verzinsung
Effektivzinsrechner
Entnahmeplan
Rente aus Kapitalvermögen
Vorsorgerechner
Sparplan mit Entnahmeplan
Immobilienrechner
Was darf das Haus kosten?
Kaufen oder Mieten?
Günstiger wohnen
Immobilien-
Kapitalanlage-Rendite
Verzugszinsrechner
Verzugszinsen
Zinstagerechner
Zinsmethoden
Inflationsrechner
Kaufkraftverlust
Bargeldrechner
Münzzähler
Taschenrechner
Grundrechenarten
Prozentrechner
Prozentrechnung
Rabattrechner
Rabatte berechnen
Skontorechner
Lohnt sich Skonto?
Dreisatzrechner
Dreisatz berechnen
Spritrechner
Benzinverbrauch
Autokosten-Rechner
Kfz-Kosten vergleichen
Lebensversicherung
Renditerechner
Rentenversicherung
Renditerechner
Einkommensteuer
Steuerrechner 2020 & früher
Einkommensteuer
im Jahresvergleich
Einkommensteuer
Tabelle nach Einkommen
Gehaltsrechner 2020
Nettolohn berechnen
Stundenlohnrechner
Stundenlohn berechnen
Bausparrechner
Bausparvertrag berechnen
Abgeltungssteuer
auf Kapitalerträge
Mehrwertsteuer
Umsatzsteuer berechnen
Grunderwerbsteuer
Grundstückskauf
Grundsteuer-Rechner
Steuer aufs Grundstück
Gewerbesteuer
auf Gewerbeertrag
AfA-Rechner
Abschreibung berechnen
Kraftfahrzeugsteuer
Kfz-Steuer berechnen
Bankleitzahlen
Bank- und BLZ- / BIC-Suche
Vorschusszinsen
Guthaben vorzeitig abheben
Währungsrechner
Währungen umrechnen
Elterngeld-Rechner
Entgeltersatz
Statistik-Rechner
Summe, Durchschnitt & Co.
Zufallsgenerator
Zufallszahlen generieren
Haushaltsrechner
Einkünfte und Ausgaben
Stromrechner
Stromkosten berechnen
Handy-Tarifrechner
Mobilfunk-Kosten
Versicherungsrechner
für Sachversicherungen


Finanztipps für den Urlaub

Auto, Öffis und mehr – die günstigsten Verkehrsmittel am Urlaubsort

ONLINE-FINANZRECHNER
Bargeldrechner

Bargeldrechner

Der Bargeldrechner ist ein Online-Geldzähler für Euro-Münzen und Euro-Banknoten, um die wertmäßige Bargeldsumme zu berechnen.

Bargeldrechner


Taschenrechner

Taschenrechner

Der Taschenrechner ist ein nützliches Hilfsmittel für schnelle Berechnungen in allen vier Grundrechenarten und unterstützt Serienrechnungen sowie auch Klammerausdrücke.

Taschenrechner


Wer nicht nur am Strand liegen möchte, braucht auch im Urlaub den einen oder anderen fahrbaren Untersatz. Lesen Sie hier, welche Verkehrsmittel Sie am Urlaubsort am günstigsten von einer Sehenswürdigkeit zur nächsten bringen.

Praktisch besonders auf dem Land: Das eigene Auto, falls Sie ohnehin damit in Urlaub fahren. Gerade an Orten mit eher sporadischer Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel sind Sie damit flexibel unterwegs. Allerdings nicht immer ganz günstig, denn zu den Spritkosten kommen oft auch noch Parkgebühren. Möchten Sie statt des eigenen Autos am Urlaubort einen Mietwagen nehmen, ist es am günstigsten, diesen schon von zuhause aus zu buchen.


Führt Ihre Urlaubsreise Sie in größere Städte, empfiehlt es sich ohnehin, das Auto stehen zu lassen. Der dichte Stadtverkehr ist weder der Zeitplanung, noch Ihren Nerven, noch dem Geldbeutel zuträglich. Hier gibt es günstigere Verkehrsmittel.

Öffentliche Verkehrsmittel – optimal in Städten

Busse und Bahnen verfügen in und um größere Städte meist über ein dichtes Verkehrsnetz und fahren in kurzen Intervallen. Im Stadtbereich sind Busse oft das günstigste Verkehrsmittel, die nächste Haltestelle nur eine Ecke entfernt. In Großstädten, in denen Doppeldecker verkehren, wie Berlin und London, genießen Sie gleichzeitig noch einen tollen Ausblick. Für weitere Strecken bieten sich die verschiedenen Bahnvarianten an.

Tipp: Erkundigen Sie sich vorab, welche Tickets es am Urlaubsort für die öffentlichen Verkehrsmittel gibt. Oft fahren Kinder ermäßigt, Wochen- oder Wochenendtickets sind meist günstiger als Einzelfahrkarten, lassen sich in allen öffentlichen Verkehrsmitteln nutzen und beinhalten mitunter sogar noch Eintrittsermäßigungen für die eine oder andere Sehenswürdigkeit. In manchen Großstädten gibt es Prepaidkarten für die öffentlichen Verkehrsmittel, die man nur noch über eine Kontaktstelle ziehen muss, was nicht nur komfortabel, sondern durch einen eingebauten Kostendeckel auch preisgünstig ist.

Zu Stoßzeiten sind die öffentlichen Verkehrsmittel jedoch in der Regel gestopft voll. Sich dann noch mit Reisegepäck hineinzuquetschen, ist nicht gerade angenehm.

Kontrastprogramm: Taxi vs. Fahrrad

In dem Fall kann sich ein Taxi anbieten. Zumindest für kürzere Fahrten; längere Strecken gehen schnell ins Geld, zumal Sie zusätzlich ein Trinkgeld einplanen sollten, und die Taxifahrer Sie in manchen Ländern nicht unbedingt auf kürzestem Weg ans Ziel bringen. Erkundigen Sie sich deshalb am besten noch vor dem Urlaub, mit welchen Preisen zu rechnen ist.

Eine feine Alternative für Tagesausflüge ist hingegen das Fahrrad. Gerade auch in Städten, denn hier kann man oft für wenig Geld ordentliche Leihfahrräder mieten, wobei die Leih- und Rückgabepunkte oft über die ganze Stadt verteilt und über ein umfangreiches Radwegenetz verbunden sind, sodass Sie Ihr Fahrrad jederzeit an einem Punkt mieten und es später an einem anderen wieder abgeben können. So erkunden Sie günstig, flexibel und dazu umweltfreundlich Ihren Urlaubsort.

Lesen Sie weiter: Reisemängel – so vermeiden Sie unangenehme Urlaubsüberraschungen


Dieser Artikel ist folgenden thematischen Stichworten zugeordnet:
Zahlungsverkehr - Konsum - Soziales - Sonstige